: Kino

© Gordon Timpen/DCM

"So was von da": Mit Kiez

Ein Club auf der Reeperbahn, eine Generation im Rausch: Die verwegene Kinoromanze "So was von da"

© Warner Bros

"Meg": Einige müssen gefressen werden

Im Sommer-Blockbuster "Meg" wütet ein Riesenhai. Er beschert wohlige Schauer und glänzt mit der Einsicht, höchstens der zweitbeste Haifilm aller Zeiten sein zu können.

© Grandfilm

"Fridas Sommer": Stille Töne der Trauer

Die Katalanin Carla Simón porträtiert in ihrem Film "Fridas Sommer" die Verlusterfahrungen einer Sechsjährigen. Er zeigt einen Vorgeschmack auf existenzielle Einsamkeit.

© ddp

Leo McCarey: Absolut absurd

Die Retrospektive des Festivals von Locarno feiert den amerikanischen Komödienregisseur Leo McCarey. Der hat die Menschen besser verstanden als manch anderer Filmemacher.

© Foto: Jose Haro / Constantin Film Verleih

Remakes: Recycling-Rekorde

"Papillon", "Mary Poppins", "Scarface" – der Retro-Wahn des Gegenwartskinos wird immer absurder. Selten war es so einfach, das Interesse an Hollywood zu verlieren.

© Alamode Film

"303": Da rauscht die Romantik dahin

Reisen und Lieben öffnet beides, Herz und Bewusstsein. Das hat der Filmemacher Hans Weingartner erkannt und ein ebenso entspanntes wie kluges Liebesroadmovie gedreht.

Simon Rattle: Der Januskopf

Nach 16 Jahren verlässt Simon Rattle die Berliner Philharmoniker. Was wird von ihm bleiben?

© 2018 Warner Bros.
Serie: 10 nach 8

"Ocean's 8": Neue Frauen-Bande

Mit "Ocean's 8" gibt es jetzt eine äußerst unterhaltsame Gaunerkomödie mit Frauen als Präzisionskriminellen. Doch warum ist die Rollenvariation überhaupt erwähnenswert?