: Kirill Serebrennikow

Oper "Nabucco" : Kitsch oder Konsequenz

Darf man echte Flüchtlinge auf die Bühne holen und ihnen einen Verdi-Schlager beibringen? Kirill Serebrennikow inszeniert seinen "Nabucco" vom Moskauer Arrest aus.

© Anton Novoderezhkin/TASS/dpa/pa

Kirill Serebrennikow: Nur auf der Bühne ist er frei

Der unter Hausarrest stehende russische Regisseur Kirill Serebrennikow inszeniert Verdis Oper "Nabucco". Wie das möglich ist, erklärt hier sein Dramaturg Sergio Morabito

© KinoVista

"Leto": Rhythmus in Unfreiheit

Der Film "Leto" erzählt von der russischen Rockszene in den Achtzigern. In Cannes läuft er ohne den Regisseur: Wladimir Putin lässt Kirill Serebrennikow nicht ausreisen.

Oper in Stuttgart: Einer fehlt

Die Stuttgarter Oper inszeniert "Hänsel und Gretel" ohne den Regisseur Kirill Serebrennikow. Der sitzt aus fadenscheinigen Gründen in Moskau im Arrest.