: Klaus Zimmermann

E I N W A N D E R U N G : In der Nationalisierungs- falle

Nach dem Terror drohen neue Grenzen für Migranten in aller Welt. Noch haben die Anschläge nur die Diskussion und nicht die Gesetze verändert. Aber das könnte folgen, denn das neue Feindbild trifft auf eine alte Abneigung

Ein Jahr Lehman-Pleite: Der Krisenchor

Hilflosigkeit, Überforderung, Panik: Vor einem Jahr brach die Investmentbank Lehman Brothers zusammen. Wir dokumentieren zwölf Monate Finanzkrise in Zitaten.

© John MacDougall/​AFP/​Getty Images

Neue Legislatur: Wie die Regierung wirtschaften sollte

Haushalt, Steuern, Energie: ZEIT ONLINE hat führende Ökonomen gebeten, ihren Rat an die neue Regierung zu formulieren. Einiges wird mit Schwarz-Gelb nicht zu machen sein.

Zimmermann-Abtritt: Abschied ohne Rosen

DIW-Chef Klaus Zimmermann tritt ab – und hinterlässt viele Feinde. Sein Nachfolger könnte ein Keynesianer werden. Von Philip Faigle

Arbeitsmarkt: Fachkräfte bald im Überfluss?

Der Streit um eine DIW-Studie zum Fachkräftemangel zeigt: Auch Experten wissen nicht genau, wie viele Spezialisten wirklich gebraucht werden. Von Kolja Rudzio

Arbeitsmarkt: "Vollbeschäftigung ist möglich"

Die arbeitende Bevölkerung schrumpft künftig um 250.000 pro Jahr, sagt DIW-Chef Zimmermann. Was den Arbeitsmarkt entlastet, zwingt Deutschland aber zu Zuwanderung.