: Klaus Zwickel

R E N T E N : Wettlauf der Lobbyisten

Welche private Altersvorsorge soll der Staat fördern? Alle fordern ein Stück vom Kuchen: Versicherungen und Banken, Häuslebauer und Tarifpartner, Ökologen und Feministinnen

T A R I F S T R E I T : Kurzsichtig

Die IG Metall muss umdenken, sonst hat sie keine Zukunft. Notwendig ist vor allem die Differenzierung des Flächentarifs

K O L U M N E : Vom Ritual zum Skandal

Funktionäre ohne Ideen: Jeder Angestellte, jeder Unternehmer müsste angesichts einer solchen Leistung heutzutage um seinen Erwerb fürchten. Arbeitnehmer und Unternehmer hätten bessere Wortführer verdient

Interview: "Wir müssen uns quälen"

Höhere Steuern? Auf keinen Fall. Tarifpolitik im Bündnis für Arbeit? Na klar. Harte Gesundheitsreform? Muss sein. Hubertus Schmoldt, Gewerkschafter und Intimus des Kanzlers, im ZEIT-Gespräch

V O L K S W A G E N : 5000 sind nur ein Anfang

Einigung bei VW: Und die Deutschland AG bewegt sich doch. Ein zusätzlicher Erfolg: VW wird nicht, wie üblich, nur junge, fertig ausgebildete Arbeitnehmer einstellen, sondern will ältere Arbeitslose bevorzugen

P O R T R Ä T : Die Wacht am Rhein

Ein Erbe Münteferings, ein Enkel Raus: Harald Schartau wird neuer SPD-Vorsitzender in Nordrhein-Westfalen. Wenn Schartau über sein Verständnis von Politik spricht, formuliert er Sätze, die so schnörkellos daherkommen wie seine ganze Erscheinung: "Bevor ich anfange, über den Tellerrand hinauszugucken, muss ich den Teller fest im Blick haben."

K O L U M N E : Fehlfunktionäre

Die IG Metall geht aufs Ganze und zeigt: Das Ganze ist ihr egal. Sie verlangt fünf bis sieben Prozent mehr für die kommende Lohnrunde - oder besser: Lohnschlacht

G E W E R K S C H A F T E N : Träume von der Einheit

Die Gewerkschaften der Welt haben 180 Millionen Mitglieder. Doch viel Macht haben sie nicht. Die Arbeiterbewegung habe es "nie geschafft, die nötigen weltweiten und engmaschigen Netze aufzubauen", räumt IBFG-Generalsekretär Bill Jordan ein. Dazu kommt, dass die Gewerkschaften auch politisch in der Defensive sind

A R B E I T S L O S I G K E I T : Schröders Angst vorm Jobverlust

Der Kanzler sucht Rezepte gegen die Arbeitslosigkeit. Bis zur Wahl wird keines helfen. Ihm droht ein Horrorszenario: Womöglich wird die Zahl der Deutschen ohne Arbeit in zwölf Monaten sogar höher sein als zum Ende der Ära Kohl - so hoch wie nie vor einer Bundestagswahl

ARGUMENT : Wer kann, muss längst ran

Die Sozialhilfe verhindert Arbeit und sollte dringend reformiert werden - aber ganz anders, als es Ministerpräsident Roland Koch mit seinen veralteten Ideen plant

mannesmann-prozess: Immer auf dem Sprung

Mit Scharfsinn und bohrenden Fragen prägt Sven Thomas den Mannesmann-Prozess. Der Anwalt von Klaus Esser verteidigt häufig Prominente – und wurde selbst zum Star