© Luis Robayo/AFP/Getty Images

Kolumbien: Wie geht der Friedensprozess weiter?

  • Der konservative Iván Duque hat die Präsidentenwahl Ende Juni in Kolumbien gewonnen.
  • Seit 1946 kämpften die Farc-Rebellen, die "Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens", gegen Großgrundbesitzer und die Regierung des Landes. Mit einem historischen Friedensabkommen zwischen Regierung und Guerilla wurde 2016 der bürgerkriegsähnliche Zustand in Kolumbien beendet.
  • Duque will das Abkommen in wesentlichen Punkten ändern. Kritiker befürchten, die Ex-Rebellen könnten damit zurück in den Untergrund getrieben werden.
© Stefan Fähler für DIE ZEIT

Legalisierung: Gebt das Koks frei!

Kokain macht Kriminelle reich und tötet Unschuldige. Um das zu ändern, gibt es nur einen Weg: Legalisierung. Ein Text aus der aktuellen ZEIT, der viele Leser interessiert

Serie: Hildegard von Binge

Binge-Watching: Die besten TV-Serien im Februar

© RTLII, 2018 HBO, 2017 MGM Television Entertainment

Neues vom "Six-Feet-Under"-Schöpfer, eine Gangster-Hollywood-Groteske und Düster-London. "Here and Now", "Get Shorty" und "Taboo" sind unsere Tipps des Monats.

Reiseziele 2018: Fahr! Da! Hin!

Auf Kiribati nach Venusmuscheln tauchen, mit dem Fahrrad die Donau entlangfahren und im Winter Backfisch essen auf Hiddensee: ZEIT-Autoren empfehlen ihre Reisen für 2018

© Luis Robayo/AFP/Getty Images

Kolumbien: Sie nennen es Frieden

Gewalt, Vetreibung und Angst prägen in vielen Gebieten Kolumbiens den Alltag. Bauern, die ihr Land zurückfordern, riskieren ihr Leben. Wie Hernando Pérez und seine Söhne.