: Koran

© Axel Schmidt/Reuters

Islam: 40 Thesen zur Reform des Islams

Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi glaubt, die Muslime müssen die Lehren des Islams infrage stellen. So verliere er nicht den Anschluss an die Menschen.

© Dan Kitwood/Getty Images

Koran: Von Juden in den Westen gebracht

Lange war der Koran in Europa ein Phantom, galt als gefährlich. Erst im 19. Jahrhundert werfen deutsche Juden einen neuen Blick darauf und erfinden die Islamwissenschaft.

© Alex Espinosa/Plainpicture

Radikalisierung: Ein Gefährder aus Bremen

15 Jahre lang lebte Izmulla A. in Bremen. Mit 18 wurde er nach Russland abgeschoben – als islamistischer Gefährder. In ein Land, das er mit drei Jahren verlassen hatte.

© Sean Gallup/Getty Images

Islam: Alles Rassisten, oder was?

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime wirft gern mit Diskriminierungs-Vorwürfen um sich. Besser wäre es, er würde helfen, den Islam zu modernisieren.

Niederlande: Abgedreht

In zwei Wochen wählen die Niederländer ihr neues Parlament. Die Partei von Geert Wilders hat beste Chancen. Er will den Koran verbieten und Moscheen schließen.

© Thomke Meyer

Islam: "Du kommst in die Hölle"

Den Koran kennt sie, seit sie 13 ist. Jetzt ist Nancy aus Hamburg zum Islam konvertiert. Ihre Mutter versteht die Welt nicht mehr. Ein Gespräch über Glauben und Ängste

© [M] Manan Vatsyayana/AFP/Getty Images
Serie: Islam heute

Sexualität im Islam: Das muslimische Kamasutra

Sinnlichkeit und Homoerotik: Jahrhundertelang existierte in der islamischen Welt eine lebendige erotische Kultur. Zeit, heutige Muslime an diese Traditionen zu erinnern.

Hamed Abdel-Samad: Urteile selbst!

Ist der Koran eine Botschaft der Liebe oder des Hasses? Der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad hat ein neues Buch geschrieben. Darin legt er eine humanistische Lesart vor.

© Thomas Peter/Reuters

Muslime: Ein Koran für die AfD

Frauke Petry trifft den Zentralrat der Muslime, die religionspolitische Sprecherin in Thüringen interessiert sich für die heiligen Schriften. Fortschritt oder Show?