: Kriminalität

© Sebastian Iwersen/dpa

Kriminalstatistik: Das Böse und wir

Die Zahl der Gewalttaten ist heute deutlich niedriger als vor zwanzig Jahren. Warum sind dennoch so viele Menschen vom Gegenteil überzeugt?

Straftäter: "Mörder wollen das letzte Wort haben"

1.000 Straftäter in 30 Jahren: Der Psychiater Hans-Ludwig Kröber hat beurteilt, welche Mörder wohl zu Rückfalltätern werden. Er sagt: "Das Töten ist vor allem männlich."

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Fehlurteil: Ein Ahnungsloser wird mitgerissen

Eine junge Frau hat ihren gewalttätigen Vater ins Gefängnis gebracht, die Familie ist erleichtert. Plötzlich erhebt sie neue Vorwürfe – gegen den freundlichen Onkel.

© Jib Peter/plainpicture

Frauenmorde: "Bis aufs Blut"

In Österreich wurden in den vergangenen Wochen sieben Frauen ermordet. Die rechtsnationale Regierung hat die Schuldigen schnell gefunden. Doch die Gründe liegen tiefer.

© Laura Edelbacher

Autodiebstähle: Unter die Räder gekommen

Noch etwas, das das Schwabenland dramatisch von Berlin unterscheidet: In der Hauptstadt gibt es viel mehr Autodiebstähle als in Stuttgart. Ist es wirklich so schlimm?

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Politische Tat: Warum Frau K. einen Bundeskanzler ohrfeigte

Vor 50 Jahren pirschte sich eine 27-Jährige an den damaligen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger heran und schlug ihm in aller Öffentlichkeit ins Gesicht. Warum nur?

© Cleon Peterson

Männlichkeit: Was Männer aggressiv macht

Ob Gewalt zu Hause oder auf der Straße: Fast immer sind die Täter männlich, so sagt es die Statistik. Warum?

© Maria Sturm für ZEIT ONLINE

Frankfurt (Oder): Die Grenze

In Frankfurt an der Oder verbreitet eine Gruppe Syrer Angst. Der linke Bürgermeister reagiert mit einem Tabubruch. Das Bild von der weltoffenen Oststadt bekommt Risse.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Vertuschte Morde: Warum Polizisten so oft Morde übersehen

Es ist leichter, einen Mord aufzuklären, als einen zu erkennen. Oft ist den Getöteten nämlich gar nichts anzusehen. Und viel zu selten schöpfen Kriminalbeamte Verdacht.

© Laura Edelbacher

Serienmörder: Die schlimmsten Serien Deutschlands

Diese Karte zeigt die Geburtsorte der bekanntesten Serienmörder Deutschlands seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Viele davon waren notorische Einzelgänger, fast alle Männer.

Kriminalität: "Das kann fatale Folgen haben"

In puncto Kriminalität gilt Hamburg als das exakte Gegenteil von München. Ein Fall von Vorurteilen? Udo Nagel war Polizeichef in beiden Städten. Er kann das aufklären.