: Kunst

© Sebastian Bolesch für DIE ZEIT
Serie: Das Österreich-Porträt

Simon Mraz: Der indiskrete Diplomat

Simon Mraz ist Österreichs oberster Kulturbotschafter in Russland. Er zeigt Ausstellungen auch mal bei sich zu Hause – wenn sie russischen Institutionen zu heikel sind.

© Jan Woitas/dpa

Sighard Gille: Schattenmaler

Er war ein Lehrer Neo Rauchs, Leipzigs berühmtestes Deckenfresko ist sein Werk. Doch nach der Wiedervereinigung ist Sighard Gille völlig in Vergessenheit geraten. Wieso?

© Ludovic Marin/AFP/Getty Images

Raubkunst: Sie rücken eine Welt zurecht

Anders als Deutschland will Frankreich Afrika geraubte Kunstschätze zurückgeben. Ein senegalesischer Ökonom und eine Berliner Kunsthistorikerin entwickeln den Plan dafür.

© Horst Friedrichs für MERIAN

St Ives: Es werde Licht

Wie kommt ein Fischerdorf zu einem Museum von Weltrang? Die Tate Gallery kam nach St Ives, weil sich Generationen von Künstlern in das besondere Leuchten verliebten.

© Nathaniel Brooks/The New York Times/laif

James Turrell: "Licht ist wie eine Droge"

Warum verleiten seine Werke manche Menschen zum Sex? Und was will er auf dem Mars? Ein Gespräch mit James Turrell, dem größten Lichtkünstler der Gegenwart.

© Dominik Butzmann für DIE ZEIT

ArtNight: Staffelei statt Bildschirm

Jeder kann ein Künstler sein, verspricht ein Start-up aus Berlin – und bietet Malkurse für den Feierabend an. Unsere Autorin hat es ausprobiert.

© Tom Dulat/Getty Images

Art Dubai: Geld, Macht, Kreativität

Die arabischen Emirate konkurrieren um den Kunstmarkt: In Dubai ist das größte Galerienviertel im Nahen Osten entstanden. Und in Abu Dhabi gibt es nun einen Louvre.

Porzellan: Die Erben der Scherben

Was Foodies so anrichten: Das ehrgeizige Menü soll auf einem schönen Teller serviert werden. Das ist einer der Gründe dafür, dass gutes Porzellan wieder im Trend liegt.

Kunst in Frankfurt: Nach Barock kommt Punk

Jean-Michel Basquiat zog alle Register der Appropriation Art, bevor es das Wort überhaupt gab. In Frankfurt kann man sein Werk neben dem von Peter Paul Rubens bewundern.