: Kunstmarkt

Glosse: Kunstraub und Kunstmarkt

Durch die Plünderungen des irakischen Nationalmuseums sind Spuren einer Vergangenheit gelöscht worden, welche der islamischen Welt genauso gehört wie dem der Bibel verpflichteten Westen

Mehr Konsum als Kultur?

Wohin sich der Kunstmarkt entwickelt: Christian Herchenröders skeptische Bilanz

Schnäppchenjagd bei Sotheby's

Londons Kunstmarkt boomt. Auch deutsche Sammler können noch von den britischen Steuervorteilen profitieren

Kunstmarkt in Köln: Der Wert des Dubiosen

Durch das Obergeschoß der Halle 3 des Köln-Deutzer Messekomplexes geht ein heller Glockenton, und, je nach Herkunft, kann man sich an das Glasen einer Schiffsuhr, ein Kirchenglöckchen oder welches Geläut auch immer erinnert fühlen.

Kölner Kunstmarkt: Wilde aus dem Hut

Den Hundertwasser-Teppich für 16 000 Mark würde der Kunde gern gleich mitnehmen. Wenn er nur wüßte, ob der Hundertwasser-Teppich für 16 000 Mark farblich paßt, zu Hause.

"Internationaler Kunstmarkt" in Köln: Kunst in der Klemme?

Seit es den Kölner Kunstmarkt gibt und mit und nach ihm die Märkte und Messen in Basel, Düsseldorf, Paris und Bologna, seit 13 Jahren also, gibt es auch die Klagen: über die zu vielen oder zu wenigen Messen, die zu große oder zu eingeschränkte Zahl der Teilnehmer; das zu elitäre oder zu gemischte Angebot.

Kunstmarkt: Baisse der "Wandaktien"

Ende vergangenen Monats gaben die beiden größten Kunstauktionshäuser der Welt, die Firmen Sotheby und Christie in London, ihre Umsatzzahlen für das soeben beendete Kunstmarkt-Jahr 1975/76 bekannt.

Nur Meisterwerke gehen noch

Der Kunstmarkt macht wieder Schlagzeilen: Die Feuerprobe ist bestanden – die Saison beginnt mit Aufwind – Gefechte wie in alten Zeiten.

Kunstmarkt: Diebstahl auf Bestellung

Italien hält einen neuen traurigen Rekord: Zum zweitenmal innerhalb von nur elf Tagen wurde jenseits der Alpen ein spektakulärer Kunstraub verübt.

Kölner Kunstmarkt: Fragen an einen Galeristen

Vom 3. bis 8. Oktober findet der Kölner Kunstmarkt statt, zum 6. Mal bieten die im "Verein progressiver Kunsthändler" versammelten Galeristen und die von ihnen geladenen Kollegen dem Publikum ihre Ware an: Schon und erst sechs Jahre ist es her, daß die Idee, die Kunst zu Markte zu tragen, Staub aufwirbelte.

Kunstmarkt 1972: Die Realisten kommen

Wenn die Konjunktur flau wird, so heißt es, geht die Nachfrage nach Kunst und anderem Luxus zurück und wenn die Inflationsrate hoch ist, wird in Sachwerten investiert: in Immobilien, aber auch in Kunst.

ZEITMOSAIK

Die Kunstmärkte von Köln, Düsseldorf und Basel haben sich als einträgliche Idee erwiesen, das gewünschte Interesse über den angestammten Kundenkreis hinaus erregt und auch abseits der Zentren Nachahmung, Kritik und Gegenaktionen provoziert.