: Kurt Cobain

© Alain Jocard/​AFP/​Getty Images

Daniel Johnston: Der Verzweiflungskünstler

Immer wieder tun sich Abgründe auf: Der US-amerikanische Singer-Songwriter und Zeichner Daniel Johnston ist mit 58 Jahren gestorben. Ein Nachruf

© Jana Birchum/​Getty Images

US-Songwriter: Daniel Johnston ist tot

Kurt Cobain machte ihn 1992 auf einen Schlag berühmt. Aber das wollte Johnston nie sein. Nun ist der Musiker im Alter von 58 Jahren in Texas gestorben.

© Nicolai Toma

Mouse on Mars: Entweder Hornbrillen oder Hohlbirnen?

Die großen deutschen Elektromeister Mouse on Mars zeigen mit ihrem neuen Album, dass intelligenter Techno körperlich sein kann. Auch über die Gästeliste kann man staunen.

© Screenshot von Youtube Lil Peep

Rapper Lil Peep: Drogentod auf Instagram

Das Schicksal des Rappers Lil Peep wirft Licht auf einen besorgniserregenden Trend im US-amerikanischen Hip-Hop: die Verherrlichung verschreibungspflichtiger Medikamente.

© John Storey/​The LIFE Images Collection/​Getty Images

Chris Cornell: Vier Oktaven offen

Chris Cornell war ein begnadeter Rocksänger. Mit seiner Band Soundgarden prägte er den Grunge, der Song "Black Hole Sun" machte ihn weltberühmt. Jetzt ist er gestorben.

© Larry Busacca/​Getty Images

Scott Weiland: Konsequenter Rock'n'Roll

Scott Weiland, Sänger der Stone Temple Pilots, ist mit 48 Jahren gestorben. Er war der böse Held des Neunziger-Jahre-Grunge, geliebt und angefeindet.

© Brenda Chase/​Getty Images

90er Jahre: Zig-a-zig-ah

Die Neunziger waren das Jahrzehnt des modischen Kauderwelschs. Man sah Karo-Kostüme in "Clueless" und Kurt Cobain in Strickjacke. Stil war irrelevant und alles erlaubt.

© Arts Alliance

"Cobain: Montage of Heck": Der Schmerzensmann

"Montage of Heck" ist nicht der erste, aber beste Film über Kurt Cobain. Er schildert Leben und Leiden des Nirvana-Sängers auf geradezu heilsame Weise.

© Anton Corbijn

Fotografie: Der Star unter der Perücke

Anton Corbijn entwickelte sich vom Musikliebhaber zum gefeierten Fotografen und Regisseur. Zu seinem 60. Geburtstag ehren ihn zwei Ausstellungen. Wir zeigen seine Bilder.

Kurt Cobain: Der schwierige Sohn

Am 5. April 1994 nahm sich Kurt Cobain das Leben. Fans aus aller Welt gedenken des Sängers. Nur Cobains Heimatstadt Aberdeen tut sich schwer mit ihrem berühmten Sohn.

© Jennifer Young

Die Neunziger: 1994

Kurt Cobain starb, Nelson Mandela wurde Präsident, der erste Katzen-Content eroberte die Welt: Ein Blick zurück auf das Jahr 1994.

Serie Prima Praktika: Mein Praktikum bei Bon Jovi

Lächeln, nicht twittern, kein Mittagessen und all das für lau: Durch Zufall bekam unsere Autorin eine Praktikumsstelle im Gefolge der Band Bon Jovi. Fan wurde sie nicht.