: Kurt Weill

Berlin: Eine Geschichte ohne Moral

Wie prägten die Künste die Goldenen Zwanziger im "Babylon Berlin"? Eine Reise zurück ins Jahr 1927, als die Zukunft kühl, laut und kühn klang.

Opernhaus Halle: Alles soll brennen

In Halle läuft's: Das Opernhaus hat zwar nur 520 Abonnenten, kann sich aber umso mehr Freiheiten für Neuproduktionen nehmen. Und die sind sehr gut besucht.

© CM Dixon/Print Collector/Getty Images

Magna Carta: Dem Tyrannen widerwillig abgerungen

Die Magna Carta gilt als Fundament der Menschen- und Bürgerrechte. Dabei war sie vom englischen König Johann als taktisches Zugeständnis gedacht, nicht als echte Reform.

© Volker Beushausen / ECM Records

Julia Hülsmann: Kein Ton zu viel

Der deutsche Jazz hat ein weibliches Gesicht: Die Pianistin und grandiose Zuhörerin Julia Hülsmann engagiert sich für die Musiker und jetzt auch für Kurt Weill.

T H E A T E R : Nimm Brecht, du darfst es

An der Hamburger Staatsoper haben sich Ingo Metzmacher und sein Lieblingsregisseur Peter Konwitschny wieder die alte Brecht-Zigarre angesteckt. Und gemeinsam Brecht/Weills "Aufsteig und Fall der Stadt Mahagonny" auf die Bühne gebracht

Indie: Psychosen können so schön sein

Es ist soweit: Mit „Rehearsing my Choir“ von den Fiery Furnaces gibt es jetzt die Steigerung eines Konzeptalbums – ein Indie-Musical

© Erich Auerbach/Getty Images

Dirigent Bruno Walter: Vertreibung ins Paradies

Der Exodus europäischer Musiker in die USA nach 1933 veränderte die Kulturgeschichte. Zu den Exilanten gehörte auch der Dirigent Bruno Walter, der vor 50 Jahren starb.

Klassik: Ich bin eine deutsche Seele

Ingo Metzmacher, der neue Chefdirigent des Deutschen Symphonieorchesters Berlin, will am Tag der Deutschen Einheit den Antisemiten Hans Pfitzner aufführen. Ein Interview

Jubiläum: Quietschend fidel

Lärmend verstörte das Globe Unity Orchestra 1966 sein Publikum. Nach 40 Jahren treffen sich die alten Helden wieder: Wie klingt Free Jazz heute?

Spektakel: Sexy Brecht

Die Dresden Dolls aus Boston verbinden Punk, Propaganda und Lebensfreude mit deutscher Theatergeschichte. Ihre Auftritte sind ein Erlebnis. Eindrücke aus Hamburg von Christian Bartsch (Fotos) und Jan Kühnemund (Texte)

Theater: Hinrichtung

Was im Berliner Admiralspalast mit der "Dreigroschenoper" gemacht wurde.

Kurts Abschied von der Kunstmusik

Klassik: In der 2. Sinfonie streift Kurt Weill zum letzten Mal den Frack des seriösen Sinfonikers über

roman: Totale Demokratie

Aller Faschismus geht vom Volk aus: Philip Roths "Verschwörung gegen Amerika" ist ein radikaler und doch mutloser Roman

Interview: Musik ist meine Religion

Ein Gespräch mit dem Songwriter Randy Newman über sein jüdisches Erbe, romantische Lieder und harten Rap

Musik: Kristallisierte Zeit

Hoch lebe das Lied, denn es bewahrt auf, was wir fühlen. Die Ruhrtriennale feiert das „Century of Song“

Ihre Stimme, seine Heimat

Lotte Lenya und Kurt Weill, Chanteuse und Komponist, und ihre große, schöpferische Liebe