: Kurzarbeit

© A. Beier/Getty Images for FC Bayern

Bundesliga-Vorschau: RT Bayern ist auf Sendung

Der FC Bayern hat jetzt einen eigenen TV-Sender, den mussten wir natürlich ausprobieren. Und in Wolfsburg setzt man auf Kurzarbeit. Alles Wichtige zum 23. Spieltag

Namen, die keiner nennt

Das Frankfurter Hauptquartier der IG Metall hatte sachkundigen Besuch. Helmut Minta, Oberdirektor der Bundesanstalt für Arbeit, sprach zur Lage und bestätigte den versammelten Beiratsmitgliedern der Gewerkschaft, was viele von ihnen schon aus den Betrieben gehört hatten: „daß einzelne Unternehmen versuchen könnten, ihr Betriebsrisiko letztlich, auch über Arbeitnehmerbeiträge zur Arbeitslosenversicherung zu finanzieren“ – daß es Firmen gibt, die die Möglichkeit der Kurzarbeit zur Senkung ihrer Lohnkosten mißbrauchen.

Auf Pausen verzichtet

Die Günther Wagner Pelikan-Werke in Hannover, ein führender Hersteller von Büro-, Schul-, Vorschul- und Kinderbedarf beantragte vom 8.

Düpiert

Der Kursverluste den die Aktie des Volkswagenwerks in Kauf nehmen mußte, als die ersten Nachrichten über die bevorstehende Kurzarbeit.

Kurzarbeit

Ausnahme oder Symptom –, das ist in diesen Tagen die vieldiskutierte Frage, nachdem die Bochumer Verein für Gußstahlfabrikation AG sich entschließen mußte, für 7000 Belegschaftsmitglieder (von 17 000) die wöchentliche Arbeitszeit von 42 auf 40 Stunden zu verkürzen.

Hauptproblem sind die Außenseiter

Als die Rezession des Jahres 1967 erstmals Entlassungen und Kurzarbeit in großem Umfang hervorbrachte, zeigte sich, daß sich die Betriebe vornehmlich von älteren Arbeitnehmern trennten.

Kurzarbeit: Neue Zahlen

Bei den Arbeitsämtern der Bundesrepublik mehren sich die Anmeldungen von Kurzarbeit. Unternehmen der Elektroindustrie, des Kraftfahrzeugbaus, Hersteller von Eisen-, Stahl- und Metallwaren sowie Betriebe des Bekleidungsgewerbes und der Porzellanindustrie müssen seit einigen Monaten kurztreten.

Markt-Report: Steigende Kurse

Die letzte Märzwoche brachte dem deutschen Aktienmarkt Verluste. Der wieder labile Dollar, die Angst vor steigenden Zinsen in den Vereinigten Staaten, die Aussagen auf der Siemens-Hauptversammlung und nicht zuletzt Falschmeldungen über Kurzarbeit bei Daimler lösten massive Gewinnmitnahmen des Berufshandels und der institutionellen Anleger aus.

Wohnungsbau: Opfer

Die Lage im Wohnungsbau ist trist. Auftragseingänge und Baugenehmigungen sind um rund ein Viertel gefallen. Fast vierzig Prozent der Bauarbeiter sind ohne Job oder machen Kurzarbeit, und eine Pleitewelle schwappt über die Baubranche.

Selbsthilfe

Zu denen, die vom Bummelstreik der Fluglotsen geschädigt werden, gehören nicht nur die Lufthansa, eilige Geschäftsleute, Flugtouristen oder das von Kurzarbeit bedrohte Flughafenpersonal.

Automobilindustrie: Kurzarbeit und ihre Folgen

Die deutsche Automobilindustrie muß kurztreten. Um die hohen Lagerbestände abzubauen und die Produktion der verringerten Nachfrage anzupassen, ruht bei den drei Großen der Branche im ersten Quartal dieses Jahres die Arbeit an 41 Tagen: beim Volkswagenwerk an 16 Tagen, bei Opel an 10 und bei Ford an 15 Tagen.

Uhrmacher in Nöten

Charles A. Coombs machte seinem Herzen noch einmal Luft. Der gegenwärtige Dollarkurs gegenüber dem Schweizer Franken, so schnaubte der scheidende Devisenmanager der New Yorker Federal Reserve Bank, sei einfach „lächerlich“ und „unrealistisch“.

Harter Autowinter

Kurzarbeit bei NSU und bei Fiat, Produktionseinschränkung bei der British Motor Corporation und bei General Motors – in aller Welt kündigt sich ein harter Winter für die Automobilindustrie an.

ZEITRAFFER

Die Ankündigung, daß das größte deutsche Unternehmen, die Volkswagen AG in Wolfsburg, Anfang nächsten Jahres ebenso wie auch NSU Kurzarbeit einführen wird, hat in der Öffentlichkeit Unruhe ausgelöst.