: Kurzfilm

Wettbewerb: »Der deutsche Kinderwunsch«

Jeder will Kinder! Oder doch nicht? Was Mädchen und Frauen darüber denken, erkundet dieser Kurzfilm von Merle Grimme. Entstanden für den Kurzfilmwettberb der Deutschen Fernseh-Akademie »Das Vermächtnis«.

© sixpackfilm

Kurzfilme: Heimat ist nicht austauschbar

Mehr als eine Million Menschen haben als Flüchtlinge Europa erreicht. Das passt nicht jedem. Gemeinsam mit den Vienna Independent Shorts zeigen wir drei Kurzfilme.

© swissfilms

Berlinale Shorts: Was bedeutet Heimat?

Der Ort, an dem wir zu Hause sind: Nicht immer ist das der Platz, an dem wir leben. Eine Auswahl von Kurzfilmen zeigt, wie schwer es sein kann, sich zugehörig zu fühlen.

© Screenshot Youtube / Jack Dishel

Macaulay Culkin: Kevin – Zu zweit im Taxi

25 Jahre lang haderte Kevin damit, dass ihn seine Eltern über Weihnachten alleine zu Hause ließen. Jetzt öffnet er sich einem Unbekannten – im Taxi.

© Jayisha Patel

Kurzfilm: Das Paradies, das keines ist

Regisseurin Jayisha Patel ist in den Osten Kubas gereist. Sie trifft dort eine Familie, die den Tod ihres Sohnes betrauert, der sich mit zwölf Jahren selbst getötet hat.

© Acapulco Films

Valentinstag: Es hört nie auf!

Die Regisseurinnen Nadine Schrader und Julia Wilczok haben einen Kurzfilm zum Valentinstag gedreht – in einer Seniorendisco in Berlin. Kein Kitsch, aber große Gefühle!

Heinz Erhardt: Die Moritat vom schnellen Geld

35 Jahre nach dem Tod von Heinz Erhardt strahlt der NDR einen bisher unbekannten Kurzfilm des Komikers aus. "Geld zurück" ist ein Lehrstück über frühe Kredithaie.

© Screenshot

"Home Sweet Home": Mach es gut, altes Haus!

Treffen sich zwei Häuser zum Roadtrip: Der liebevoll animierte Kurzfilm "Home Sweet Home" erzählt von einer Freundschaft der etwas anderen Art. Der Netzfilm der Woche

© Let's Not Loose It Production

"Rhinos": Ohne Worte

Frau trifft Mann in Dublin. Beide verstehen sich blendend – obwohl sie sich eigentlich gar nicht verstehen. "Rhinos" ist ein charmanter deutsch-irischer Liebesfilm.

© Pigrat Productions

"Hiccup": Hicks und weg

Ein bisschen Neo-Noir, ein bisschen Arthouse: Im Kurzfilm "Hiccup" kämpft ein Mann gegen seinen Schluckauf – mit ungewöhnlichen Mitteln. Der Netzfilm der Woche

© Chez Eddy

Kurzfilm "Dripped": Kunst kommt von Klauen

New York in den Fünfzigern, lässiger Jazz und etwas Kunstgeschichte: "Dripped" ist eine Ode an das Werk von Jackson Pollock. Und unser Netzfilm der Woche

Nächste Seite