: Lehman Brothers

Weltwirtschaft: Die Welt hat hohe Schulden

Jahrzehnte lang hielten die Schwellenländer die Weltwirtschaft am Laufen. Fallen sie aus, können die Industrienationen den globalen Abschwung kaum noch verhindern.

© Sam Kang Li/​Bloomberg via Getty Images

BlackRock: Der 4-Billionen-Dollar-Mann

Larry Fink ist Chef von BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Andere Investoren halten ihn für gefährlich. Sie sind nicht die einzigen.

© Nikos Chrisikakis

Griechenland: Der Geldbote von Amorgos

Die Bewohner der Ägäis-Insel Amorgos erledigen Geldgeschäfte bei Michalis Fostieris. Der hat vor 13 Jahren den Euro verteilt – und will ihn behalten, trotz Spardiktat.

© Reuters

Europäische Zentralbank: Draghis Milliardenspiel

Die EZB will Staatsanleihen kaufen, um die Deflation in der Eurozone zu bekämpfen. Vorbild ist das Programm der Fed. Am Ende profitieren aber vielleicht nur Vermögende.

© Reuters

Wall Street: Die Rückkehr der Boni-Banker

Mehr als 160.000 Dollar erhielten die Mitarbeiter im Schnitt von Banken und Fonds in den USA allein an Prämien. Wohin mit dem vielen Geld? An den Strand?

Hegemonialmacht: Zufrieden, aber verdammt allein

Die Deutschen sind einander nicht mehr fremd. Den anderen dafür umso mehr. Warum heute niemand das mittlerweile mächtigste Land in Europa versteht.

© Michael Heck

Finanzkrise: Banken retten?

Wenn Banken kollabieren, sollen sie in Zukunft selbst die Rechnung zahlen. Ist das politische Vernunft – oder die Anleitung zur nächsten Krise? Eine Debatte

© Andrew Burton/​Getty Images

Finanzkrise: Die Söhne der Lehman Brothers

In den Tiefen der Kapitalmärkte platzen genau jene Deals, die zur Finanzkrise geführt haben. Droht der nächste Crash?

Volkswirtschaftslehre: Markt oder Mensch?

Tausende Studenten protestieren gegen die alten Theorien in der Volkswirtschaftslehre. Ihr Vorwurf: Das Fach hat nichts aus der Finanzkrise gelernt. Stimmt das?

Bayern LB: München betrügt Wien

Im Skandal um die Bayerische Landesbank gibt es neuen Streit. Womöglich hat sich die Bank zu Unrecht Staatshilfen aus Österreich für die desaströse Tochter HGAA besorgt.

EZB: Schafft das Staatsgeld ab!

Die Notenbanken tragen eine große Mitschuld an der Krise, sie haben den Markt mit billigem Geld überschwemmt. Und nun soll die Krise mit noch mehr Geld bekämpft werden?

© dpa

Euro-Krise: Europa verdrängt die Krise

Auch wenn einige südeuropäische Länder wieder wachsen: Die Euro-Krise ist noch längst nicht beendet. Bislang wurden lediglich die Risiken umverteilt.

E - C O M M E R C E : Der Chef packt selbst an

Wenn das Weihnachtsgeschäft reibungslos über die Bühne geht, steht der Online- Händler Amazon besser da als je zuvor: Amazon wird auch 2001 mit genügend Cash beginnen - eine gute Milliarde Dollar, prognostiziert der Kassenwart des Unternehmens, Russel Grandinetti. Von einem vorzeitigen Aus für den Internet-Pionier redet derzeit niemand mehr

© Thomas Lohnes/​GettyImages

Europa: Trennt die Banken, aber richtig!

Die EU will den Geldhäusern den riskanten Eigenhandel verbieten. Doch ihre Pläne greifen zu kurz.

© Steffi Zepp/​Lemonaid

LemonAid: Durch Trinken die Welt verändern

Drei Hamburger verkaufen gutes Gewissen in Flaschen. Sie profitieren vom wachsenden Limonadenmarkt und davon, dass Nachhaltigkeit inzwischen hip ist.

Bankkunden: Besuch vom Kontrolleur

Seit einem Jahr sammelt die deutsche Finanzaufsicht Informationen über die Arbeit jedes Bankberaters. Was hat es den Kunden gebracht?