: Leipzig

© Birgit Lang für DIE ZEIT

Ost-West-Unterschiede: Bleibt alles anders, wie es ist?

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff sagte: Ost-West-Unterschiede werde es auch in 100 Jahren noch geben. Acht Experten ordnen ein, ob das stimmen könnte.

© Sommerhaus Filmproduktion

"In den Gängen": "Die haben ihren eigenen Stolz"

Der Regisseur Thomas Stuber hat mit "In den Gängen" einen Spielfilm über ganz normale Menschen im Osten gemacht – und die Frage, was sie frustriert.

© Britta Pedersen/dpa

Linkspartei: Die Widersprüche bleiben

Die Linke hat sich auf dem Parteitag darum gedrückt, ihre Position in der Flüchtlingsfrage wirklich zu klären. Wenn sie jemals regieren will, kann es dabei nicht bleiben.

© Pascal Giese für DIE ZEIT

Burkhard Jung: Wenn’s ums Geld geht

Burkhard Jung ist seit vielen Jahren Oberbürgermeister von Leipzig. Unter seiner Regierung boomt die Stadt. Wieso will er jetzt plötzlich zur Sparkasse wechseln?

© Mauricio Abreu/AWL Images/Getty Images
Serie: Sauber durch die Stadt

Wrocław: Lasst die Bürger selbst entscheiden

Das polnische Wrocław baut nur zögerlich den Nahverkehr aus. Jetzt haben die Anwohner selbst die Initiative übernommen – mit eigenen Ideen und einem Bürgerhaushalt.

© Constanze Schmitt / WDR

Sachsen: Unten ist näher als oben

"Der gemeine Sachse kann da nicht mithalten": Familie Clauß gehört zur Mittelschicht. Aber wie lange noch? In dem Bundesland fürchten sich viele vor dem sozialen Abstieg.

© Robert Michael/AFP/Getty Images
Serie: Rückkehr nach Hause

Ostdeutschland: Schluss mit den Beleidigungen!

Zuletzt schrieb hier ein westdeutscher Autor, warum er immer größere Probleme mit den Sachsen habe. Den Politikwissenschaftler Eckard Jesse macht das zornig.

© Tom Maelsa/imago

DDR: Leben im SED-Land

Als Christ verweigerte unser Autor in der DDR die Jugendweihe – und durfte nicht studieren. Was blieb? Ein Job als Filmvorführer und Erkenntnisse über Martin Luther.