: Leo Trotzki

© Banco de México Diego Rivera & Frida Kahlo Museums Trust, México, D.F. / VG Bild-Kunst, Bonn 2010

Kunst: Fridas Bilder

Berlin zeigt eine umfassende Retrospektive der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo. Zu sehen sind nun 60 der knapp 150 erhaltenen Gemälde und 90 Zeichnungen.

© Topical Press Agency/Getty Images

Erster Weltkrieg: Deutschlands Griff nach der Krim

In rauschhaften Weltmachtfantasien träumten Deutsche im Ersten Weltkrieg von einem Reich im Osten. Sie legten den Grundstein für spätere antirussische Bewegungen.

© Adrian Villar Rojas | Foto: Kuba Karacizmeli/Istanbul Bienali

Istanbul Biennale: Kunst in Zeiten des Krieges

Wozu Ausstellungen, wenn der Krieg losbricht? Die Biennale in Istanbul, eine der wichtigsten Ausstellungen der Welt, sucht ihr Heil in esoterischem Versöhnungsgeraune.

Erster Weltkrieg: Proletarierer an die Front!

Im Juli 1914 sagten die Sozialdemokraten ihren Kampf gegen den Militarismus ab. Stattdessen riefen sie die Arbeiter auf, zur Kriegsfahne der Habsburger zu stehen.

Francisco Costa: Immer nach oben

Er ist der Kreativ-Chef von Calvin Klein Collection - New Yorks wichtigstem Label. Francisco Costa verdankt dieser Stadt einiges.

Ferien: 19 Bücher für den Urlaub

Damit's im Strandkorb nicht langweilig wird: Redakteure von ZEIT ONLINE und der ZEIT empfehlen Ihnen Lektüre für die Ferienzeit.

© Bulent Kilic/AFP/GettyImages

Orhan Pamuk: "Diese ewige Jammerei"

Was ist der gemeinsame europäische Gedanke? Der türkische Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk sagt im Interview, was sich in der europäischen Literatur verändert hat.

Kunst: Frida Kahlo zum Geburtstag

Ihre Bilder faszinieren durch Farbenvielfalt, Ausdrucksstärke und verraten viel über die Person. Am 6. Juli wäre Frida Kahlo 100 Jahre alt geworden. Eine Galerie

kommentar: Das Kalkül des Schuldumkehrers

Die Äußerungen des CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann markieren eine neue Qualität in der langen Reihe antisemitischer Ausrutscher deutscher Politiker. Hohmann redete nicht im Affekt, sondern griff absichtsvoll auf antijüdische Geschichtsmythen zurück. Die CDU muss sich von ihm trennen

Amerika: Spinnen im Netz der amerikanischen Weltherrschaft

Um die neokonservativen Berater des US-Präsidenten Bush ranken sich politische Legenden. Folgen sie den Lehren des deutschen Philosophen Leo Strauss? Stammt die Theorie des Präventivkriegs gar aus dem Arsenal des Revolutionärs Leo Trotzki?

USA: Wundersame Verschwörergruppe

Die Suche nach den ideologischen Wurzeln der US-Neokonservativen hat inzwischen abstruse Dimensionen eingenommen

Der verratene Revolutionär

Leo Trotzki über die Entartung der sowjetischen Gesellschaft in den dreißiger Jahren – Zu einer deutschen Neuausgabe seiner Werke