: Leonard Cohen

© Illustration: Alex Solman für DIE ZEIT

Konzerte: Rente 'n' Roll!

Neil Young? Leonard Cohen? Sie finden Revivals peinlich? Michael Allmaier hat schon einige erlebt und schwört: Die Alten sind besser denn je.

© Moritz Küstner

Sigmar Gabriel: Heintje ist schuld

Mit Mama in die Karrierefalle, mit dem Vatermörder nach oben: Wer in jungen Jahren das Falsche hört, wird nie Chef.

© Brad Elterman

Pop-Neuerscheinungen: Noch toter als Gitarrenrock

Das Duo MGMT hat es geschafft, den Synthiepop lebensgefährlich zu sedieren. Franz Ferdinand folgen einem ähnlichen Rezept. Die Alben der Woche im Tonträger

Musikempfehlungen: Die besten Alben des Jahres

Bach oder Bilderbuch, Björk oder Boston Symphony, Kelela oder Kúrtag, Laibach oder Lamar? Einmal alles, bitte! Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Musik.

© Barbara Sax/Getty Images

Patriotismus: Alle stolz außer uns?

Andere Nationen sind unbekümmert patriotisch, nur die Deutschen nicht – so heißt es. Stimmt aber nicht. Sie sind patriotisch, aber unglücklich.

© Jonathan Weiner

Pop-Neuerscheinungen: Gib mir ein Wu!

Der Wu-Tang-Clan ist zurück und nimmt alle mit auf die Oldschool-Party. Beck hingegen darf mit seiner neuen Platte gern zu Hause bleiben. Die Alben der Woche im Tonträger

Fondazione Prada: Im Irrgarten der Künste

Ist das die Ausstellung des Jahres? In Venedig erschaffen Alexander Kluge, Thomas Demand und Anna Viebrock eine ebenso grandiose wie erkenntnisreiche Welt in der Welt.

© [M] ZEIT ONLINE

Jahresrückblick: Verstorben 2016

Einige der ganz Großen sind in diesem Jahr gegangen: David Bowie, Zaha Hadid, Muhammad Ali, Umberto Eco, Elie Wiesel, Götz George. Wir blicken zurück.

© Kristian Dowling/Getty Images for Lotusflow3r.com

Popmusik 2016: Ist der Pop jetzt tot?

David Bowie und Leonard Cohen hinterließen ihre musikalischen Testamente. Prince und George Michael starben untypisch unglamourös, Lemmy gar zu früh. Ein trauriges Jahr!

Leonard Cohen: Der Ketzerkönig

Gott als Kartenmischer, Religion als Monstrum: Wovon erzählte der verstorbene Leonard Cohen in seinen Songs?

© Jim Dyson/Getty Images

Liedermacher: Über Leonard Cohens unfassbare Komik

Du singst für eine Angebetete, die aber mit Musik leider gar nichts am Hut hat? Das zeugt schon von Humor. Der verstorbene Liedermacher hatte eine Menge davon.

© Eloy Alonso/Reuters

Leonard Cohen: Im Kampf um Worte, Liebe, Gott

Der große Songwriter Leonard Cohen war ein Suchender, spirituell bis an sein Ende. Mit dem Judentum hat er nie gebrochen – sein Werk ist zutiefst davon geprägt.

© Joel Saget/AFP/Getty Images

Leonard Cohen: Lieder von Musen und Mythen

Als junger Mann schrieb er Gedichte und Geschichten. Am Ende seines Lebens war Leonard Cohen als Musiker selbst ein Mythos. Ein Nachruf in Bildern

© Valentin Flauraud/Reuters

Songwriter: Leonard Cohen ist tot

Viele seiner Lieder gelten als moderne Klassiker. Der kanadische Dichter, Sänger und Songwriter Leonard Cohen ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

Leonard Cohen: Sing mir das Lied vom Tod

Der kanadische Songpoet Leonard Cohen trauert seiner Muse nach, die im August verstarb. Demnächst erscheint seine neues Album voll endzeitlicher Texte.

© PR

Pop-Neuerscheinungen: Soul im Jute-Beutel

Teesy macht Songs für Gymnasiasten, Amanda Palmer spielt Kindermusik, und Schoolboy Q bringt die Härte wieder an die West Coast. Die Pop-Alben der Woche

© Theo Wargo/Getty Images

Musikbusiness: Wie wir reden mit 69

"Du könntest mit deinen Muskeln für teure Unterwäsche werben." Unsere Autorin lernt, was R'n'B ist und wie das Musikgeschäft funktioniert. Gesprächsnotizen aus dem Alltag

© Kevin Westenberg

David Gilmour: "Ich brauche kein Geld mehr"

Die große Retro-Harmonie: David Gilmour im Gespräch über seine Vergangenheit mit Pink Floyd, das Komponieren mit dem iPhone und sein neues Soloalbum.

© Thomas Aurin

Frank Castorf: Die Bühne gehört ihm

Frank Castorf ist dabei, sich in einen Klassiker zu verwandeln. Seine Berliner Volksbühne lebt an vielen Orten weiter. Eine Theaterreise nach Wien auf Castorfs Spuren.