: Leonard Cohen

© Tina Tyrell

Popsänger: Tee mit Rufus Wainwright

Er ist das ewige Wunderkind der Songkultur, ein musischer Narziss. Gerade ist Wainwrights neues Album erschienen. Thomas Groß hat ihn in London getroffen.

Leonard Cohen: Alt, weich und weise

Leonard Cohen wird bald 76, und noch immer gibt er sich dem Publikum hin. Gerade zeigte er in Berlin, wie wundervoll musikalische Professionalität sein kann.

© Yann Orhan

Leonard Cohen: Ein Erotiker von Welt

Nach acht langen Jahren schenkt uns Leonard Cohen, der große Gentleman des Pop, ein neues Album. Gebt ihm doch endlich den Nobelpreis! Von Thomas Groß

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Chelsea Hotel: Das Ende einer Zuflucht

Arthur Miller lebte hier, Jack Kerouac auch. Künstler und Lebenskünstler fanden im New Yorker Hotel Chelsea eine Bleibe. Jetzt wurde es geschlossen.

© Valery Hache/AFP/Getty Images

Leonard Cohen: Familiengründung im Pop-Adel

Die beiden großen kanadischen Songwriter-Familien gründen eine Dynastie. Leonard Cohens Tochter bekam ein Kind mit Rufus Wainwright: Zeugung als Freundschaftsdienst?

Jüdische Clubmusik: Party im globalen Schtetl

Raus aus der Nische, rein in den Club: Eine neue Generation jüdischer Musiker erspielt sich ihr Publikum. Der beste Klezmer kommt mittlerweile aus Deutschland.

© Scott Gries/Getty Images

Suzanne Vega wird 50: Die Mutter des Mp3

"Luka" und "Tom's Diner" waren ihre größten Erfolge. Aber Suzanne Vega ist mehr als ein "Two Hit Wonder". Sie beeinflusste die Entwicklung des Mp3-Formats: Gratulation!

Echolot: Lennons Husten für lau

Die Magazine jubeln: Endlich sind die Beatles digital! Leonard Cohen ist nicht Kult, sondern Kirche! Und Conor Oberst ist der neue Bob Dylan! Unsere Musikpresseschau

Griechenland: Der nette Leonard von nebenan

Ehe die Luxusjachten in Hydra anlegten, gehörte die griechische Insel einer Gruppe von jungen Künstlern. Leonard Cohen schrieb hier seine ersten Lieder.

© Ben Stansall/AFP/Getty Images

Leonard Cohen: Romantiker des Flachlegens

Der Pop-Weisheit letzter Schluss: Mit 74 Jahren geht der melancholische Troubadour noch einmal auf Konzertreise. Eindrücke vom Tourauftakt in Berlin

Begegnung: Drowning Man

Panik kroch aus dem Loch im Bauch in meine Kehle. Ich griff nach dem Laptop und gab in der Suchleiste "Waldbrand" ein. Wo war das Handy?

Echolot: Day-ay-ay-o!

Töne für eine bessere Welt? Harry Belafonte wird 80, Herbert Grönemeyer reimt für die Hoffnung, und Police und Genesis machen immer weiter. – Unsere Musikpresseschau

Echolot: Tantiemen im Hohlraum

Wie J. J. Cale mit Dollars seinen Wohnwagen ausstopfte. Was Ringo Starr an John Lennons Hintern sah. – Mehr aus den Sechzigern in unserer Musikpresseschau

Gottes trockene Träne

Hydra ist sonderbar. Ein großer Felsen aus Granit, frisch und sauber, gut zum Verlaufen und Verlieben. Für ihre Bewohner ist die griechische Inselein Heiligtum