: Libyen

Rüstungsexport: Spirale

Die Bundesrepublik kann sich bald mit gutem Gewissen rühmen, über die schärfsten Waffenexportgesetze der Welt zu verfügen – vorausgesetzt das Parlament verwässert nicht nachträglich die Vorlagen, die das Kabinett vorige Woche beschloß.

„Abschreckung ist nötig“

Weiss: Ich bin kein Verfassungsrechtler. Aber alles, was ich bisher höre, spricht dagegen, den Verfassungsschutz hier einzusetzen.

Arabiens Ehre, Arabiens Elend

Solange arabische Gebiete besetzt sind, das arabische Volk gedemütigt wird, ist Frieden unmöglich

Zu spät für die Vernunft?

Ist es Selbstbetrug zu glauben, daß eine friedliche Lösung am Golf noch immer möglich sei? Gewiß, die Zeichen deuten auf Krieg.

Zeitspiegel

Wenn amerikanische Soldaten am Golf an den Flugzeugträger Forrestal denken, sinkt ihre Zuversicht – trotz oder gerade wegen der haushoch überlegenen Waffentechnologie.

Naher Osten: Willkommen, aber unerwünscht

Die Koreaner sind die besten Arbeiter“, sagt ein maßgebender Minister im Kabinett des „Hüters der zwei Heiligen Moscheen“, König Fahd Bin Abdulaziz AI-Saud, und erklärt gleich dazu, warum: „Man braucht nur die halbe Anzahl Betten für sie: Die eine Hälfte arbeitet, während die andere schläft.

Großbritannien: König Arthur wird entthront

Arthur Scargill fühlt sich wieder einmal verfolgt. Aber diesmal sitzen ihm nicht nur die kapitalistischen Medien im Nacken, die er in einem sozialistischen Großbritannien seiner Vision sämtlich in Gemeineigentum überführen würde.

Dem Irrsinn des Krieges Schranken setzen

Der Mund ist erstarrt im letzten Schmerzensschrei, das Gesicht unnatürlich rot und blau verfärbt, die glasigen Augen sind aufgerissen vor Entsetzen: Photos von iranischen Toten, die im Krieg gegen den Irak dem Giftgas zum Opfer fielen.

Filme

Der Präsident war tief in seinen Sessel gesunken.

Der Ungeist von Lambarene

In den 15 Jahres, seit dem Tod dieses Giganten der Menschlichkeit machte sich in seinem Namen vor allem Krämergeist breit. Das Ideal erstarrte zum Idol.