: Lionel Jospin

F R A N K R E I C H : Im Sumpf der Republik

Die Franzosen starren gebannt auf den neuesten Politikrimi. In provozierender Ungezwungenheit hat der Geschäftsmann Jean-Claude Méry vor der Kamera ausgepackt, wie das korrupte Spendensystem der Gaullisten funktioniert haben soll. Ein Video bringt die politische Spitze Frankreichs in Verlegenheit

E U - G I P F E L : Der Wahnsinn schleicht sich ein

Mit einem unerwarteten Problem sehen sich die Teilnehmer des EU-Gipfels konfrontiert: Die Maßnahmen gegen die Rinderseuche BSE kosten unglaublich viel Geld. Vor allem die Deutschen haben Grund, eine Aufweichung der in der "Agenda 2000" festgeschriebenen Haushaltsdisziplin zu fürchten

F R A N K R E I C H : Im Zweifel auf die Barrikaden

Europas Asphaltlobby dreht durch: Blockierte Raffinerien legen Frankreich und Großbrittannien tagelang still. Straßensperrenin den Niederlanden, Drohungen mit Verkehrsblockaden auch in Deutschland. Lässt sich die Regierung erpressen? In Frankreich immer: Auch gewaltsamer Protest gilt dort als legitim - wenn es nur gegen die Obrigkeit geht

Frankreich hat gewählt

Die erste Runde der französischen Präsidentenwahl ist vorbei. Lesen Sie die Rede, die Jacques Chirac am Sonntag abend hielt sowie die Rücktrittserklärung von Lionel Jospin

F R A N K R E I C H : Lohn der Läuterung

Frankreichs Wirtschaft profitiert vom Pragmatismus der Links-Regierung. Lionel Jospin erwarb sich das Vertrauen der Unternehmer und Verbraucher und brachte Frankreich erstaunlich gut über die jüngste Konjunkturkrise. Am kommenden Sonntag bewirbt er sich um das Amt des Staatspräsidenten

F R A N K R E I C H : Die stille Revolution

Frankreichs Wahlkampf wirkt müde. Doch das Land ist dabei, sich neu zu erfinden. Die europäische Wirklichkeit hat die nationalstaatliche Souveränität in zentralen Bereichen der Politik relativiert

P O R T R Ä T : Der Machtverderber

Nur ein Drittel seiner Wähler will Le Pen als Präsidenten. Das Motiv war Rache an der politischen Klasse. Frankreichs Demokratie ist nicht in Gefahr

W A H L B E B E N : Adieu, Neue Mitte

Europa und die Versuchung der schrecklichen Vereinfacher. Ein schlichter "Er oder ich"-Wahlkampf, wie Schröder ihn will, ist kein Ausweg. Ein offener Streit um zentrale Sachfragen garantiert jedoch Interesse. Themen wie Zuwanderung und Integration dürfen nicht versteckt werden, so schwer es ist, darüber zu diskutieren. Dasselbe gilt für die Innere Sicherheit, erst recht für die Reform des Arbeitsmarkts

F R A N K R E I C H : Panik im Reihenhaus

Frankreichs Kriminalitätsstatistik wird zur nationalen Besessenheit. Seit Monaten, wenn nicht gar seit Jahren - und völlig unabhängig vom 11. September -, zeichnet sich ab, dass die Innere Sicherheit diesmal das entscheidende Thema des Präsidentschaftswahlkampfs wird

Porträt: Die Kriegsstörenfriede

Für Frankreichs Präsident Chirac und seinen Außenminister de Villepin ist die Irak-Krise willkommener Anlass, sich gegen Amerikas Vormacht aufzulehnen

F R A N K R E I C H : Die Portemonnaies von Paris

Öffentliche Geheimfonds: In Frankreich wird von Staats wegen geschmiert. Die eigenen Kinder heben französische Präsidenten gern auf hohe Posten, zum Beispiel Jacques Chirac seine Tochter Claude. Sein Vorgänger François Mitterrand trieb es noch ärger

Nächste Seite