: Lionel Jospin

Die stille Revolution

Frankreichs Wahlkampf wirkt müde. Doch das Land ist dabei, sich neu zu erfinden

W A H L J A H R   2 0 0 2 : Vom Elend der kleinen Schritte

Wieviel Reformen verträgt das Land? Der "Modernisierer" Gerhard Schröder steckt in der Wahlfalle. Welche Prioritäten er setzt, kann ein Regierungschef, der obendrein Parteivorsitzender ist, selbst entscheiden. Er muss es nur wollen

Freizeit und Sozialismus

Ein Mix aus Markt und Plan hält die französische Jobmaschine auf Touren

Die teutonische Agenda

Rot-Grün verheißt Europa hehre Ziele. Aber Berlins EU-Kurs ist unter Gerhard Schröder nationaler denn je

E U R O P A : Die teutonische Agenda

Rot-Grün verheißt Europa hehre Ziele. Aber Berlins EU-Kurs ist unter Gerhard Schröder nationaler denn je. Sein SPD-Leitantrag zu Europa habe, so sagte Gerhard Schröder kürzlich beim Nürnberger Parteitag, überall "Aufsehen erregt - das sollte er auch". Beifall wogte auf, als umfing die deutschen Genossen ein Hauch von Avantgarde

Das Rätsel von Toulouse

Die Explosion in einer Düngemittelfabrik erschüttert Frankreich. Nun keimt erneut der Verdacht auf: War es ein Attentat?

"Unsere Märkte sind nicht offen"

Pascal Lamy, EU-Handelskommissar, teilt die Kritik an der Globalisierung - trotzdem will er den Welthandel ausweiten. Ein ZEIT-Gespräch

E U R O P A : Lasst den Worten endlich Taten folgen

Nach den Reden von Lionel Jospin und Romano Prodi, den Stellungnahmen von Joschka Fischer und Bundeskanzler Schröder: Europa braucht keine Verfassungsdebatte. Stattdessen sind konkrete Reformen nötig. Ohne sie zerbricht die Union

Leichen im Keller

Im März wählt Paris seinen Bürgermeister - ein Ereignis von nationalem Rang. Dieses Mal könnte die Linke siegen

Das Jahr der Biopolitik

Menschliche Klone, Gentests, Sterbehilfe: Der Staat soll die Menschenwürde schützen. Aber auf welche Ethik können sich Politikerberufen?

Nächste Seite