: Literatur

© Garry Askew/Ullstein Verlag

Melissa Broder: Sex und Weltschmerz

Die amerikanische Twitter-Ikone Melissa Broder hat einen beinahe pornografischen, derben Debütroman geschrieben. In den USA ist er schon eine Sensation.

Literatur: Philip Roth ist tot

Er galt als bedeutendster US-Schriftsteller seiner Generation und verfasste mehr als 25 Romane. Jetzt ist Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben.

© Jonathan Nackstrand/AFP/Getty Images

Literaturnobelpreis: Das Prestige ist verloren

Nach den Skandalen in der Akademie wird der Literaturnobelpreis in diesem Jahr ausfallen. Um das Ansehen des Preises wieder herzustellen, hilft nur ein radikaler Schnitt.

© Annette Hauschild / Tropen Verlag

"Hochdeutschland": Zum Reichtum verdammt

Und wenn eine AfD von links die Wahl gewänne? Alexander Schimmelbusch spielt in "Hochdeutschland" diesen Gedanken durch. Er hat den Roman der Stunde geschrieben.

© Reuters

Nobelpreiskomitee: Alter Schwede!

Belästigung, Nötigung bis zur Vergewaltigung: Die Stühle in der Schwedischen Akademie wackeln, die bisher so strahlende Aura des Literaturnobelpreises erbleicht.

Bestsellerautor: Philip Kerr ist tot

Seine Bernie-Gunther-Krimis spielten im Berlin der Nazizeit, auch als Kinder- und Jugendbuchautor war Philip Kerr erfolgreich. Im Alter von 62 starb der britische Autor.

Madame Nielsen: Die neue Romantik

Einst war sie eine berühmte und radikale Performance-Künstlerin, seit 2013 schreibt sie als Madame Nielsen Romane. Eine Begegnung mit der Schriftstellerin in Kopenhagen

Timo Blunck: Rauscht vorbei

Timo Blunck feierte in den Achtzigern hart und soff mit Günter Grass Rotwein. Darüber hat er jetzt ein Buch geschrieben

© Klemen Vrankar/unsplash.com

"Vielen Dank für alles": Allein in arktischer Nacht

Als sich ihr Mann überraschend von ihr trennt, ist sie über fünfzig und findet sich auf unbekanntem Terrain wieder. In Finnland lernt sie das Alleinsein. Ein Buchauszug

© Bogenberger/autorenfotos.com

Gert Loschütz: Die Eltern, zwei Leerstellen

Der Schriftsteller Gert Loschütz beobachtet Details und Gesten mit mikroskopischer Genauigkeit. Sein Liebesroman "Ein schönes Paar" steckt voller literarischer Eleganz.

Nächste Seite