: Liverpool

Urlaub vom Versandhaus: Ganz einfach Traumreisen

Um eine neue Variante soll im nächsten Jahre der Katalog-Tourismus bereichert werden. Nachdem Neckermann und Quelle rechtzeitig die Werbemöglichkeiten ihrer bunten Bilderbücher für den Ratenzahlungs-Konsumenten im Reisegeschäft erkannten und nutzten, will ein Versandhaus mit vergleichsweise schmalem Kundenspektrum die Versandhausreise für den Individualisten kreieren.

Wenn es Spaß macht, ist es genug

Muß ein Verkündiger des Wortes Gottes also nicht auch die Fans der Beatles kennenlernen, wenn er nicht nur sich und seinesgleichen predigen will? Vielleicht empfindet der Verkündiger zunächst diese Welt als unendlich fern zu seinem eigenen Leben: Vielleicht merkt er, daß Paulus fast den Mund ein wenig zu voll genommen hat, wenn er sagt, er sei allen alles geworden, und er, der Prediger selbst, den Eindruck hat, daß es ihm wohl kaum gelingt, auch den Beatles-Fans alles zu werden.

Wilsons Ärgernis

Weil Harold Wilson und einige seiner Labour-Minister sich und ihre Sache durch die BBC schlecht behandelt fanden, unternehmen einige von ihnen kritische Gänge gegen den vermeintlichen Mißbrauch von Freiheit und Unabhängigkeit durch die vermeintlich freieste und unabhängigste Funk- und Fernsehanstalt der Welt, die BBC.

Blicke in Berlins Bärenauge

In Lesters zweitem Beatles-Film, "Help!", tauchte an der unerwartetsten Stelle ein Dauerschwimmer empor ans bunte Tageslicht des Filmes und fragte prustend, ob er sich hier auf dem richtigen Weg nach Liverpool befinde.

Eine Theorie fiel

In der Zeitschrift „Physical Review Letters“ (17. Oktober) haben Dr. Robert Fowler und seine Mitarbeiter am Los Alamos Scientific Latoratory in New Mexico einen Bericht veröffentlicht, der für Physiker sensationell ist: Experinentalergebnisse, die diese Forscher erzielten, ceuten darauf hin, daß eine fundamentale Theorie der Festkörperphysik, eine Theorie, die das Phänomen der „Supraleitung“ erklärt, wahrscheinlich hinfällig geworden ist.

Hegel und die Juden

Hans Liebeschütz: Das Judentum im deutschen Geschichtsbild von Hegel bis Max Weber. Band 17 der Schriftenreihe wissenschaftlicher Abhandlungen des Leo-Baeck-Instituts.

Poet und Säufer

Ein Kriminalroman des toten irischen Autors Brendan Behan / Von Georg Rosenstock

"God save our Team"

England ist bekanntlich das traditionelle Land einer Klassenstruktur, die von allen Schichten der Bevölkerung anerkannt wird und nur höchst selten zu sozialen Zusammenstößen dies- und jenseits der Barrikaden geführt hat.

Der Fußballstar und seine Seele

Während der letzten Fußball-Weltmeisterschaft erschien eine Untersuchung von zwei englischen Psychologen, die sich mit den geistigen Voraussetzungen auseinandersetzen, die im Fußball zum Erfolg führen.

Unerhört und unhörbar – die Beatles

Zum ersten Male allerdings auch war ich Teilnehmer an einer Veranstaltung mit vier Gitarre und Schlagzeug spielenden Sängern im Alter zwischen vierundzwanzig und sechsundzwanzig Jahren, genannt "The Beatles".

Der Zuschauer wirft Blumen und Bomben

Karle, mach’n hee!" rief die Dame in breitem Schwäbisch. Sie zeichnete sich als eine solche durch einen dunklen Persianerpelz und die Tatsache aus, daß sie und der daneben sitzende Gemahl sich den 20-DM-Platz leisten konnten.

Der verdiente Sieg

Das Presseecho des Sieges der Dortmunder Borussen im Hampden-Park in Glasgow war höchst merkwürdig. Eine Reihe deutscher Sportjournalisten, besonders solche aus Redaktionen, in denen eine gewandte Feder oft mehr geschätzt wird als subtile Sachkenntnis, war der Meinung: die Dortmunder hätten glücklich gewonnen, und Liverpool sei die bessere Mannschaft gewesen.

Orgien der Zerstörungswut

Sechs Monate Gefängnis", sagte der Richter. Einige Sitze von mir entfernt schluchzte eine Frau auf. Das weiße Gesicht des Angeklagten schien noch um eine Nuance blasser zu werden.

Das ganz große Geschäft

Daniel Schuster, ein Heidelberger Geschäftsmann, der von sich behauptet hat, achtzigtausend Meilen als begeisterter Anhänger des Fußballs im Leben zurückgelegt zu haben, weilte jüngst in England, um sich persönlich von der Güte des Wembley-Stadions zu überzeugen; er hofft, dort im Juli zu sehen, wie die westdeutsche Nationalmannschaft den Jules-Rimet-Pokal gewinnt.

Gott im Wahlkampf

Hull ist Englands europäischer Hafen. In Liverpool und London mag mehr umgeschlagen werden, aber an der Humber-Mündung ist das Vis-à-vis zum Kontinent deutlicher markiert.

Gründer, Trümmer, lauter Lobgesänge

Wem die Post eine Firmenfestschrift auf den Tisch legt, Freude ihm und zumindest ein dreifaches Glück – ein Buch das ihn nichts kostet, ein Buch, so prachtvoll geschneidert und mit Schmuck behängt, daß er ob des Glanzes die Augen schließt, ein Buch schließlich, von dem er, ohne eine Zeile gelesen zu haben, weiß: es hat ein happy end, ansonsten wäre es weder geschrieben, noch gedruckt und gewiß nicht verschickt worden.

In Liverpool ist etwas passiert

Wenn das ihr Junge wäre, würde sie ihn totschlagen-, sagte eine Frau und wies erregt auf einen langhaarigen Knaben. Und um sie herum hob sich des Volkes Stimme: Dem müsse man die Hammelbeine langziehen, dem würden ein paar Jahre beim Militär guttun, warum denn die Polizei da nicht einschreite, es sei ja unerhört, was man sich bieten lassen müsse.

Wenn Bäcker streiken...

Als um elf Uhr alle Laibe verkauft und alle Regale leer waren, obwohl es nur je ein Brot für jeden Familienangehörigen gegeben hatte, wunderte sich die Verkäuferin sehr.

Zeitspiegel

"Beatles, Schlagerplatten und Plattenjockeys führen die junge Generation in der Welt zusammen und fördern die Freundschaft unter den Völkern mehr als jede Zahl von Gipfeltreffen von Politikern.

Schwarzer Sand im Zucker der Weißen

Wenn morgen alle in London lebenden Schotten oder Iren die Stadt verließen, so gäbe es eine große Zahl freier Stellen, vom Bauarbeiter bis zum Bankdirektor.

Pokalfieber in Wembley

Am 1. Mai standen sich in Wembley, der traditionellen Austragungsstätte, die Mannschaften von Liverpool und Leeds United im Endkampf um den Fußballpokal im Cup-Finale gegenüber.

Erfindungen

Ein Fernsehsystem ersetzt in der englischen Stadt Liverpool Polizeistreifen. Polizeipräsident Balmer hat an einigen bekannten Gefahrenstellen der Stadt versteckte Kameras einbauen lassen.