: Lüneburg

© Lucas Wahl / Kollektiv25 für DIE ZEIT

Göhrde-Morde: Warum starb Birgit Meier?

Eine Frau verschwindet in Lüneburg, früh wird ihr Ehemann verdächtigt. Doch erst jetzt, fast 30 Jahre später, klärt sich ihr Schicksal. Ihr Bruder fand den Mörder.

Lüneburg: Das hätte man 1993 aufklären können

Bei den Ermittlungen gegen einen mutmaßlichen Massenmörder unterliefen Lüneburger Fahndern haarsträubende Pannen. Jetzt sprechen die Beamten.

© Hannes S. Altmann/plainpicture

Meditations-Apps: Einfach mal abschalten

Einatmen. Ausatmen. Das hat man bisher auch noch allein hinbekommen. Aber das Smartphone hat längst Apps zur Entspannung zu bieten – damit man es bloß nicht weglegt.

Mordprozess: Tödliche Botschaft

Ein Zeitungsausträger begeht einen Mord. Der Fall scheint klar. Dann sagen die Zeugen aus.

© Lynn Hoefer

Gesunde Rezepte: Die Bohne will Dill

Kurkuma und Kreuzkümmel, Zimt und Koriander: Solche Gewürze im Sonntagsessen machen aus Porridge und Eintopf eine exotische Angelegenheit und wärmen wunderbar im Winter.

Kurt-Werner Wichmann: War er ein Serienmörder?

Kurt-Werner Wichmann vergrub 1989 eine Frauenleiche in seiner Garage. Neue Spuren bringen ihn mit den Göhrde-Morden in Verbindung. Womöglich tötete er weitere Menschen.

© Lea Dohle

Nachrichtenpodcast: SPD: Operation Schubumkehr

Glaubwürdigkeit braucht es wieder, das hatte die SPD eigentlich als Problem identifiziert. Tja, sagt ZEIT-Redakteur Peter Dausend im Nachrichtenpodcast zur Kehrtwende.

© Andreas Tamme

Sumte: "Das waren liebe Leute"

Sieben Asylbewerber auf einen Einwohner – im Dorf Sumte erwarteten viele eine Katastrophe. Nun sind die Flüchtlinge weg und mit ihnen der größte Jobmotor der Region.

Wolfgang Sielaf: Der Härtefall

Nach 28 Jahren klärt der ehemalige LKA-Chef Wolfgang Sielaff die Ermordung seiner Schwester auf.

Rechtsstreit: Selbst verteidigt

Streit mit dem Vermieter, aber kein Geld für einen Anwalt: Wie eine Studentin allein vor Gericht landete.