: Luzern

© Lea Meienberg für DIE ZEIT

Ellen Ringier: "Ich hätte lieber weniger Zeugs"

Ellen Ringier ist die Spielverderberin der reichen Schweizer: Weil sie allen ein schlechtes Gewissen macht. Ein Gespräch über Wohltätigkeit, Privatjets und Luxus-Shit

© SRF/Mali Lazell

Dominic Deville: Er denkt mit dem Knie

Lange lebte Dominic Deville als Punk am Abgrund. Nun entert er mit seiner Late-Night-Show die Primetime am Sonntagabend.

© Zwei Pfannen

Bohnenstampf: Kochen kann so einfach sein

Vegetarisch, gute Zutaten und vor allem keine verrückten Utensilien: Diesen beiden Foodbloggern reichen zwei Pfannen in der Küche – sie sind Profis ohne Profiausrüstung.

© SRF/Hugofilm

"Tatort" Luzern: Verfolgungsjagd in Flipflops

Beim Konzert des Jewish Chamber Orchestra gibt es einen Anschlag auf den Klarinettisten. Finden Flückiger und Ritschard den Täter – und das Ende des "Tatort"-Sommerlochs?

Eisenbahn in der Schweiz: Viel Geld, aber keinen Plan

Die Schweiz steckt Milliarden in den Ausbau der Bahn. Doch die Investitionen bewirken zu wenig. Denn jedes Projekt wird isoliert betrachtet, es fehlt ein Gesamtkonzept.

© Artur Debat/Getty Images

Bilbao-Effekt: Stadt mit Einhorn

Mehr Besucher, mehr Jobs: Seit das Guggenheim-Museum steht, ist Bilbao aufgeblüht. Eine Studie untersucht nun, ob ein Bauwerk wirklich eine ganze Stadt verändern kann.

Erneuerungswahlen: Löst Zürich auf!

Am 4. März wird in der größten Schweizer Stadt gewählt. Längst ist sie über sich hinausgewachsen – Zeit, neue Strukturen zu schaffen.

Krankenversicherung: Krank gespart

Die Schweizer bezahlen immer mehr für ihre Krankenversicherung. Doch das ist nicht das Einzige, was für Unmut sorgt.

© ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler

"Tatort" Luzern: In fünf Minuten Abmarsch

Wenn er nicht tot gewesen wäre, hätte er Feinde gehabt? Der Schweizer "Tatort" führt seine Ermittlungen im Irrealis.

© ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler

"Tatort" Luzern: Flücki will ans Lagerfeuer

Der neue Luzerner "Tatort" beginnt mit einem Knall. Dann wird es mysteriös. Gibt es überhaupt einen Täter? Und warum sind die Schweizer so ein lebensmüdes Volk?