: Lyrik

© Elias Hassos/Intertopics/ddp

"Schreiben für ewige Anfänger": Thalmayr geht baden

Hier spricht der pensionierte Deutschlehrer! Hans Magnus Enzensberger verfasst unter Pseudonym einen kurzen Lehrgang für junge Dichter und gibt handfeste Ratschläge.

Kriegstrauma: Ich habe Flügel, endlich

Das Neuschreiben auf den Trümmern der Vergangenheit. Wie Ingeborg Bachmann und die Gruppe 47 unserer syrischen Autorin das Leben gerettet haben

© Ricardo DeAratanha/Los Angeles Times via Getty Images

"Citizen": Raus aus der Entrüstungsstarre

In ihrem Langgedicht "Citizen" befragt die Lyrikerin Claudia Rankine den Rassismus und die Ausgrenzung in den USA. Es ist rhythmische, kraftvolle Literatur.

© Theo Cote/Droschl/dpa

Lydia Davis: Neurotisch, aber liebenswert

Kaum jemand erzeugt Witz und Hintersinn derart raffiniert wie Lydia Davis. Ihr neuer Band mit Kürzest-Prosa, "Samuel Johnson ist ungehalten", hat Suchtpotenzial.

Lyrik: "Die Nachtigall triezen!"

Zwei Lyriker haben Kollegen gebeten, Minnelieder aus dem Mittelhochdeutschen zu übersetzen. Entscheidend in den Reimen ist die Unmöglichkeit der Liebe.

Durs Grünbein: Wider den bigotten Zirkus

Durs Grünbeins neuer Band "Zündkerzen" zeigt, dass Lyrik gegenwärtig, provozierend und politisch engagiert sein kann. Diese Gedichte sollte man mehr als zweimal lesen.

© gezett.de

Open Mike: Heißer Scheiß oder heiße Luft

In Berlin wurde zum 25. Mal der Open Mike vergeben, der wichtigste Preis für junge Literatur. Wie originell und widerspenstig kann Poesie sein, die sich verkaufen will?

Jan Wagner: Er erweckt die Magie zweiter Ordnung

Tradition und Neuschöpfung, Idylle und Entsetzen gehören für ihn zusammen. Nun erhält der artistische Lyriker Jan Wagner den Georg-Büchner-Preis. Eine gute Entscheidung!

© Villa Massimo/ Alberto Novelli/Katja Zimmermann

"Unmögliche Liebe": In der Schrift lebt das Begehren

Das Scheitern der Leidenschaft ist zeitlos: Jan Wagners und Tristan Marquardts "Unmögliche Liebe" überträgt Minnesang ins Heute. Diese Lyrikanthologie ist ein Ereignis!

"Helvetica": Der Gegenschuss

Vor 50 Jahren veröffentlichte der Schweizer Fotograf René Burri sein Buch "Die Deutschen". Nun reiste der Hamburger Fotograf Andreas Herzau in die Schweiz. Ein Vorabdruck

© Bebeto Matthews/AP/dpa

Lyrik: John Ashbery ist tot

Der Dichter John Ashbery ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Mit der Sammlung "Self-Portrait in a Convex Mirror" wurde er in den 1970er Jahren weltberühmt.

Charles Baudelaire: Pariser Dandy und Rebell

Vor 150 Jahren starb der große Dichter Charles Baudelaire. Sein legendärer Gedichtband "Die Blumen des Bösen" erscheint jetzt in einer glänzenden Neuübersetzung.

Peter Rühmkorf: Die Schandschnauzen

Über den großen Walther von der Vogelweide weiß man wenig. Es reicht aber aus, um Peter Rühmkorf dazu zu animieren, einen Bruder im Geiste zu entdecken.

Frank Schirrmacher: Die Asche im Mund

Klopfzeichen des Untergangs: Frank Schirrmachers apokalyptisches Denken ging bei George, Benn und Rilke in die Schule. In seinen Aufsätzen kann man es lesen.

© CC0 1.0/Wikimedia

Lyriker: Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland geht in diesem Jahr an einen Lyriker: Jan Wagner überzeugte die Büchnerpreisjury mit "unerschöpflicher Phantasie".