: Magnus Carlsen

© Tolga Akmen/AFP/Getty Images

Schach-WM: Magnus Carlsen ist wieder Weltmeister

Der Norweger Magnus Carlsen hat sich im Tiebreak beim Schnellschach 3:0 gegen Fabiano Caruana aus den USA durchgesetzt. Die zwölf Partien zuvor waren remis ausgegangen.

© Ivan Mudrov/FIDE

Schach-WM: Magnus Carlsen scheut den Kampf

Spannende Wendung in der zwölften Runde: Fast bezwingt Magnus Carlsen seinen Herausforderer Fabiano Caruana, dem die Zeit abläuft. Doch dann: Noch ein Remis.

© Nadia Panteleeva

Schach-WM: Ein Affenzug am Damenflügel

Überraschung in der elften Runde: Sergej Karjakin, Magnus Carlsens vorheriger WM-Gegner, führt den ersten Zug aus. Und was für einen! Fabiano Caruana hält trotzdem remis.

© Nadia Panteleeva/World Chess

Schach-WM 2018: Zwei ziehen, und alle rätseln

Caruana und Carlsen bekämpfen sich mit höchstem Einsatz, und das Publikum hält den Atem an. Die zehnte Partie wird, trotz erneutem Remis, zu einem Höhepunkt dieser WM.

© Ole Kristian Strøm/VG

Schach-WM 2018: Weltrekord: neun Remisen!

Weltmeister Magnus Carlsen und Herausforderer Fabiano Caruana trennen sich erneut unentschieden. Nach neun Runden steht es nun viereinhalb zu viereinhalb.

© Ole Kristian Strøm/VG

Schach-WM: Ein "Ooh!" weht durch den Saal

Fabiano Caruana erhöht den Druck auf den schwarzen Damenflügel und gewinnt fast gegen Magnus Carlsen. Aber eben nur fast. Acht Unentschieden jetzt!

© Ole Kristian Strøm

Schach-WM: Attacke und Gegenattacke

Weltmeister Magnus Carlsen geht ins Risiko, greift an und kommt in eine schwierige Position. Fabiano Caruana findet nicht die richtige Abwicklung – Remis!

© worldchess

Schach-WM 2018: Das siebte Remis

Erneut hat Magnus Carlsen mit den weißen Steinen keinen Vorteil herausholen können. Fabiano Caruana verteidigte fehlerfrei und schaffte die Punkteteilung ohne Problem.

© World Chess

Schach-WM: Mag Magnus nicht mehr?

Gleichstand zur Halbzeit der WM, es ist noch alles drin. Aber der Weltmeister Carlsen hat ein größeres Problem als seinen Herausforderer Fabiano Caruana: sich selbst.

© World Chess

Schach-WM: Er hat einen Zug am Leib!

Magnus Carlsen löscht seinen Durst, dann pariert er, Fabiano Caruana landet einen Schlag ins Wasser. Heraus kommt das fünfte Unentschieden.

Schach-WM in London: Und die Welt schaut zu

Lange hat es keine so aufregende Schach-WM mehr gegeben. Das liegt am Weltmeister Magnus Carlsen, aber auch am Herausforderer Fabiano Caruana, der mit neuen Ideen kommt.

© Nadia Panteleeva/FIDE

Schach-WM: Echtzeitschach mit Variantenleck

Während Weltmeister Magnus Carlsen und Herausforderer Fabiano Caruana die vierte Partie spielen, erleidet Caruana eine Datenpanne – Fabileaks! Team Carlsen ist schlauer.

© Ivan Mudrov

Schach-WM: Spiel mir den Rossolimo

Fabiano Caruana und Magnus Carlsen erkämpfen das dritte Unentschieden – mit einer Eröffnung, die aus tiefer Vergangenheit in die Gegenwart reicht.

© Ben Stansall/AFP/Getty Images

Schach-WM: Remis nach sieben Stunden Kampf

Weltmeister Magnus Carlsen stand auf Gewinn, aber Herausforderer Fabiano Caruana verteidigte sich zäh und hatte Glück.

© Ben Stanstall/AFP/Getty Images

Schach-WM: Stürzt König Magnus?

In London beginnt der Kampf um den Thron im Schach. Noch hat ihn der Norweger Magnus Carlsen inne. Doch der junge Amerikaner Fabiano Caruana könnte das ändern.

Nächste Seite