: Manfred Eigen

Der gordische Knoten bleibt zu

Je mehr die Wissenschaft herausfindet, um so weniger weiß sie. Bekenntnisse vom 50. Nobelpreisträger-Treffen in Lindau

Wolkiger Geist und die Natur

Unter dem etwas nebulösen Motto "Geist und Natur" hatten im Mai 1988 der niedersächsische Ministerpr

Glückwunsch, Herr Kollege!

vor 27 Jahren, als Rudolf Moßbauer den Nobelpreis bekam, haben Sie mir ein Telegramm geschickt: "Gratuliere zum noblen Sohn " Das ist ein Grund mehr, Ihnen jetzt zum eigenen Nobelpreis zu gratulieren, für eine Arbeit, die damals wohl schon fertig war.

Evolution: Zweiter Weg zum Leben

Die alte Frage nach dem Ursprung des Lebens betrifft im Grunde zwei Ebenen: erstens die Herkunft stoffwechselaktiven Materials und zweitens die Entstehung des Bauplanes.

Albrechts Pfingsten

Was ist, wenn Sinn und Ton vergehen? Der ungeschriebene, nicht in einzelne Sinngehalte gesonderte Sinn. Sinn schlechthin. Der tonlose Ton.

AIDS Die Gefahren wachsen

Die Krankheit breitet sich aus. Längst sind nicht mehr nur Homosexuelle Opfer. In der Bundesrepublik wird zu wenig geforscht. Kliniken und Beratungsstellen fehlt es an Geld.

Ohne Anstoß kein Anstoß

Ein Spiel ist aus. Mit der Rezension von Kants "Kritik der reinen Vernunft", nicht zufällig als Abschluß der "ZEIT-Bibliothek der 100 Sachbücher" gewählt, ist auch dieser zweite Ritt über den Bodensee beendet.

Ein Versuch, die Frage zu beantworten: Ist geistige nur mehr bewahrt in Museen und Bibliotheken, sie aktiver Teil unserer Gegenwart sein?: Die ZEIT-Bibliothek der 100 Sachbücher

Als das ZEIT-FeuilIeton – unterstützt durch die Juroren Rudolf Walter Leonhardt, Hans Mayer, Peter Wapnewski und Dieter E. Zimmer – zur Buchmesse 1978 seine "ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher" vorzustellen begann, wußte keiner der Beteiligten, auf was genau er sich da einließ; angekündigt hatten wir unsere Unternehmung als eine Mischung aus literarischem Spiel und pädagogischem Ernst.

Wissenschaft und Weltkrisen: Der Held des Stückes

Vor zwei Wochen saßen, wieder einmal, einige hundert Menschen mit mehr oder minder großem Namen beisammen und unterhielten sich über die "Naturwissenschaft in einer Welt der Krisen".

Natur und Energie – Zerstörung und Reserve

Warum also wird die Umwelt zerstört? "Wir leben in Regierungssystemen, die bisher den gesunden Menschenverstand vermieden haben", und "Macht wird immer mißbraucht!" lautet die Antwort.

So enstand das Leben

Das Institutsgelände hatte er während eines Spaziergängs auf dem Nikolausberg entdeckt, nahe genug d

Kein Platz für Rebellen

Gestiftet wurde die Friedensklasse des Pour le mérite 1842 von dem Preußenkönig Friedrich Wilhelm IV. Aber der geistige Anspruch des Ordens stammt von Alexander von Humboldt, dem königlichen Mentor.

...und begehre hiermit den Nobelpreis

Wie an Nationalfeiertagen wehen an diesem Tage in Stockholm die blaugelben Flaggen von den Dächern. Die Frackverleiher haben Hochbetrieb, und es ist kaum ein freies Taxi aufzutreiben.

Spielend lernen

Aus Erfahrung wird man klug. Die Nutzanwendung dieser Binsenwahrheit wird gelegentlich in der Schule praktiziert, beim Arbeitsunterricht, wenn Schüler selber experimentieren.

Das Glücksspiel Leben

Die Thesen des französischen Nobelpreisträgers Jacques Monod: biochemisches Fachbuch und trotzdem Bestseller