: Mao Zedong

© Kenzo Tribouillard/AFP/Getty Images

Liao Yiwu: "Viele Christen führen ein Doppelleben"

Der Papst bringt chinesische Katholiken in Bedrängnis, kritisiert Friedenspreisträger und Dissident Liao Yiwu. Ein Gespräch über die Unterwerfung der Kirchen

China: Diktator forever

Xi Jinping wird "Präsident auf Lebenszeit" – und China ein totalitärer Staat.

© Zacharias Abubeker/AFP/Getty Images

China: Fingerspitzengefühl für Afrika

Chinesische Unternehmer erproben zwischen dem Senegal und Äthiopien eine andere Form der Globalisierung. Doch was, wenn die Abhängigkeit zu groß wird?

© Hulton Archive/Getty Images

"Träumer": Die Toten auf Urlaub

Können Schriftsteller die Welt verändern? Volker Weidermann erzählt in seinem Buch "Träumer" über das Jahr 1919, als Dichter die Münchner Räterepublik errichten wollten.

© REUTERS/Thomas Peter

China: Lenin hätte es gefallen

Wie mächtig wird der Generalsekretär? In China wird ein Teil des politischen Führungspersonals ausgetauscht. KP-Chef Xi Jinping will mehr loyale Kader um sich scharen.

© Manfred Rehm/dpa

68er: Wir waren besser

Um die 68er rankt sich bis heute ein Mythos. Dabei ist ihr Erbe äußerst zwiespältig, wie unser Autor als junger Nach-68er intensiv erlebt hat.

China: Shanghai Bling-Bling

Chinas Boom hat viele im Land reich gemacht. Ihr Vermögen scheint so grenzenlos wie ihr Selbstbewusstsein.

© Philippe Lopez/Getty Images

Maoismus: Von China lernen hieß siegen lernen

Der Maoismus schwappte schon in die Bundesrepublik, bevor die 68er-Bewegung mit der Kulturrevolution flirtete. Dahinter steckte der Verfassungsschutz.