: Matterhorn

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Flugdaten: Obacht, Diktator im Anflug!

Genf ist ein beliebtes Flugziel für Diktatoren. Ein Schweizer Journalist hat einen Twitterbot gebaut, der ihre Flüge automatisch meldet – mithilfe von Planespottern.

© Fabrice Coffini/AFP/Getty Images

Miss Schweiz: Die Letzten ihrer Art

In diesem Jahr wird es keine neue Miss Schweiz geben. Ein helvetisches Kulturgut verschwindet.

© FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images

Matterhorn: Höhere Gewalt

Vor 150 Jahren gelang die Erstbesteigung des Matterhorns – und endete in einer Katastrophe. Eine Kletterpartie zeigt: Mit dem Berg ist noch immer nicht zu spaßen.

© FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images

Lesezeichen: Sind Extrembergsteiger krank?

Reisebücher für die Sommerferien? Zum Beispiel das: "Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie funktioniert wie ein Bergsteiger", schreibt Manfred Ruoß.

© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz

Schweiz: Immer schön in die Luft gehen

Wer von oben schaut, sieht große Entwicklungen. Etwa den Wandel der Schweiz vom Agrar- zum Siedlungsland, dokumentiert auf den Luftfotos der Fluggesellschaft Swissair.

Zermatt Festival Academy: Alpensymphonie

Seit Jahren kümmert sich das Scharoun Ensemble in einem kleinen Dorf im Oberwallis um den internationalen Musikernachwuchs. Ein Besuch bei der Zermatt Festival Academy

A L P E N : Der Fall Zermatt

Zwei Hotels und ein Streit um gute Ideen: Am Wochenende wird das legendäre Riffelalp wieder eröffnet. Der konkurrierende Designpalast musste bereits schließen

In den Töpfen der Hopi

Wolfram Siebeck beklagt das Desinteresse der modernen Ethnologie an unserem Weihnachtsfest. Und ruft ein nicht ganz ernst gemeintes Gewinnspiel aus

E U R O : Kratzen am großen Vorbild

So stark und so begehrt wie der Dollar wird bald auch der Euro sein, hoffen die Europäer. Kann der Euro den Dollar sogar als die Leitwährung in der Welt ablösen? Den Ausschlag gibt, wie kräftig die Volkswirtschaften in der Eurozone und in den USA in der Zukunft wachsen werden und wer zu Hause stabilere Preise vorzeigen kann

K U N S T : Wozu Worte, wenn man Bilder hat

Nomen est omen: In der Tat widmen sich die renommierten Schweizer Konzeptkünstler Peter Fischli und David Weiss in ihrem fulminanten Bilderepos ausschließlich der Welt des Sichtbaren. Worte sind in diesem Buch Mangelware, selbst auf dem Buchtitel, den ein schwimmendes Nashorn ziert.

Engelberg/Zentralschweiz: Von Pilgern zu Pistenjägern

Erste Impression bei einem kurzen Spazierganz durch Engelbergs Fußgängerzone: ein gepflegter Ort mit schönen alten Häusern. Der zweite Eindruck nach einem längeren Fußmanch: Wie kann man nur so häßliche Hotel- und Appartementklötze in diese herrliche Landschaft setzen? Dritte Erfahrung: Sonntags nie! Da wollen sie alle Ski fahren, die Urlauber und die Berner, die Luzerner, Züricher und andere Eidgenossen.

Ein Faustus unserer Tage

Am 12. Oktober wäre Aleister Crowley 75 Jahre alt geworden; er starb 1947 in London. Sein Lebensweg, der in Leamington, Mittelengland, begann und nicht nur kreuz und quer über unseren Planeten, sondern auch durch alle Winkel, Wirrnisse und Weihen magischen Konquistadorentums wetterleuchtete, mutet wie ein großes, grelles Autogramm in der Chrorique scandaleuse des Diesseits und des Jenseits an.