: Max Liebermann

"Otto. Die Ausstellung": Genie mit Parodie

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt Bilder von Otto Waalkes. Zu sehen ist ein fröhlicher Ritt durch die Kunstgeschichte – auf dem Rücken der Ottifanten.

© Städel Museum/Artothek

"Geschlechterkampf!": Vamp, Sphinx oder Eva

Wie sehen Männer die Frauen? Und wie die Frauen sich selbst? Eine große Ausstellung in Frankfurt steigt ein in den ewig aktuellen Geschlechterkampf.

© JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images

Auktionen: Wenn der Hammer fällt

Wie funktioniert eigentlich das Auktionsgeschäft? Eine kleine Einführung für interessierte Verkäufer

Jens Todt: Der Magier des Mangels

Jens Todt war Nationalspieler und Journalist. Beim Karlsruher SC arbeitet er unter schwierigen Umständen an seinem Gesellenstück als Manager.

Thomas Herbst: Im Frack auf der Weide

Seine Witze fand er gelungener als seine Malerei: Die späte Wiederentdeckung des deutschen Impressionisten Thomas Herbst, der still und leise einer der Besten war.

© Photo Courtesy Lost Art Koordinierungsstelle Magdeburg via Getty Images

Gurlitt-Erbe: Wir geben nichts!

Die Kulturpolitik hat aus dem Fall Gurlitt gelernt. Viele Museen zeigen sich aber weiter ignorant und hartherzig, dabei sollten sie längst ihre Bestände untersuchen.

© Stefan Malzkorn/Hotel Louis C. Jacob

Queen Mary 2: Winke, winke, Königin!

Wenn das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" ausläuft, verlieren gestandene Hamburger die Contenance. Ein Stimmungsbericht

Der Fall Gurlitt: Der nette Herr Gurlitt

Als sein Kunstschatz aus der Nazizeit entdeckt wurde, erschien Cornelius Gurlitt als harmloser alter Mann. Doch ist er das wirklich?

© Kunsthalle Hamburg/wikimedia

Alfred Lichtwark: Hamburgs Kämpfer für die Kunst

Vor 100 Jahren starb Alfred Lichtwark, der erste Direktor der Hamburger Kunsthalle. Bis heute zehrt die Kunstszene der Hansestadt vom Erbe des unbequemen Visionärs.

© Hulton Archive/Getty Images

Raubkunstmarkt: Ein Auktionshaus zeigt sein kaltes Herz

Das Berliner Auktionshaus Bassenge versteigert eine Liebermann-Zeichnung, obwohl sie auf der Suchliste von Lostart.de steht. Die Händler sind sich keiner Schuld bewusst.

Kunstmarkt: Schön Geld ausgeben

Auf den Herbstauktionen in Berlin, Köln und München zeigt sich der Markt unaufgeregt. Die Bieter agieren selektiv.

© Staatsanwaltschaft Augsburg

Gurlitt-Sammlung: Hitlers willige Kunsthändler

Auf den ersten Blick bezahlte der Sammler Hildebrand Gurlitt seine Bilder. Doch er und andere Kunstkäufer der NS-Zeit begingen in Wahrheit gut getarnten Raub.

NS-Raubkunst: Gurlitt ist kein Einzelfall

Nach dem Sensationsfund von Hunderten Kunstwerken in München zeigt sich überdeutlich: Bis heute profitieren Museen und Sammler von der NS-Raubkunst.