: Max Weber

Max Weber: Es ist wieder da!

Vor 100 Jahren hielt Max Weber seine berühmte Rede. Für ihn waren Wissenschaftler Helden. Heute wollen sie vor allem Chef werden. Muss der Heroismus wiederauferstehen?

Geschwister: Von Erbfeindschaft bis Inzest

Goethe und seine Schwester Cornelia, John F. Kennedy und sein Bruder Bob, die Queen und Margaret: Geschwister schrieben Geschichte. Wir stellen 18 von ihnen vor.

Reformationstag: Darf Kirche teuer sein?

Das Reformationsjubiläum hat Millionen Euro mehr gekostet als geplant. Das gab die Evangelische Kirche auf ihrer Synode bekannt – und niemand regte sich auf. Warum?

Martin Luther: Sind Protestanten schlauer?

Luthers Reformation löste einen Bildungsschub aus, der Deutschland bis heute prägt. Wie genau, das erklärt der Wissenschaftler Ludger Wössmann in 9 + 5 Thesen.

Wolfgang Huber: "Ohne Streit kein Zusammenhalt"

Der evangelische Bischof Wolfgang Huber beklagt, dass die Deutschen sich hinter Vorurteilen verschanzen. Das Land leide an Selbstgerechtigkeit. Selbstkritik würde helfen.

Populismus: Seid euch nicht zu sicher!

Es ist falsch, das Flüchtlingsthema im Wahlkampf nicht zu thematisieren. Das stärkt nur die Populisten, auch wenn sie derzeit schwach erscheinen.

Alternative für Deutschland: Sie hatten ihre Gründe

Am 6. Februar 2013 trafen sich 18 Männer in der Christuskirche in Oberursel und gründeten die Alternative für Deutschland. Die Rekonstruktion eines folgenreichen Tages

© Maja Hitij/Getty Images
Serie: Kaufen, kaufen, kaufen

Kapitalismus: Wir sind Konsumnation

Wir wissen, dass unser Konsum der Umwelt schadet, können aber nicht damit aufhören. Selbst wer es versucht, verstrickt sich in Widersprüche.

Demokratie: Die Dünnbrettbohrer

Trump, Schulz, Renzi: Vermeintliche politische Heilsbringer stürzen oft schnell wieder ab, weil ihnen Wichtiges fehlt – Maß, Mitte und Erfahrung. Ist Macron anders?

© Nicole Sturz
Fünf vor acht

Ethik: Idealisten sind unverzichtbare Mahner

Ertrunkene Flüchtlinge? Unschuldige Tote nach Drohnenangriffen? Die Suche nach der richtigen Balance zwischen Gesinnungs- und Verantwortungsethik endet nie.

© Keystone/Getty Images

1917: Frieden erwartet, Weltkrieg geführt

1917 sind Europas Mächte ausgelaugt. Doch der Kriegseintritt der USA und die Revolution in Russland entfachen eine Dynamik, die das Jahrhundert hinwegfegen wird.

Europäische Union: Nicht ohne meine Nation

Ob nun Frankreich, Großbritannien oder Polen: Die Europäer wollen ihre Identitäten nicht aufgeben. Nur die Deutschen träumen von neoliberaler Grenzenlosigkeit.

SPD: Was macht eigentlich Martin Schulz?

Der Hype um Martin Schulz lässt nach, die CDU liegt in Umfragen vor der SPD, die Mehrheit in NRW wackelt. Noch muss sich Schulz nicht sorgen, aber was ist da passiert?

© Ian Waldie/Reuters

Frauen in der Wissenschaft: In Einsteins Schatten

Sie arbeiteten unbemerkt an der Relativitätstheorie, verfassten Rechtsklassiker und hielten flammende Reden: vier Frauen, die Wissenschaftsgeschichte geschrieben haben.

© Stephanie Füssenich
Serie: In der Sprechstunde

Stadtplanung: "Überall Zäune, Kameras, Flutlicht"

Die Professorin Jana Revedin will das Zusammenleben in Städten verbessern. Sie forschte in Slums und Sozialbauten. Richtig schlimm fand sie nur Berlin-Mitte.

© Andreas Rentz/Getty Images

Fachwissen: Wissen war mal Macht

Wir leben in schwierigen Zeiten und hätten gern einfache Lösungen. Menschen mit Fachwissen stören da nur. Dabei brauchen wir mehr Experten denn je.