: Mexiko

© Ronaldo Schemitt/AFP/Getty Images

"El Chapo": Der Drogenhändler der Regierung

Joaquín Guzmán galt als größter Mafiaboss Mexikos. Ohne Hilfe von Politik und US-Geheimdiensten wäre "El Chapo" das wohl nie geworden. Auch darum geht es nun vor Gericht.

© Jonathan Ernst/Reuters

Donald Trump: Panikmache

Vor den Kongresswahlen schürt der US-Präsident Angst: Das Land werde von Migranten und Linken bedroht. Donald Trumps Kalkül könnte aufgehen.

Midterm Elections: Siegt der Hass?

Am Dienstag wählen die Amerikaner einen neuen Kongress, den Wahlkampf dominieren Gewalt und Hetze. Wenn die Demokraten jetzt nicht gewinnen, hat Trump vorerst freie Hand.

© Nicole Sturz
Fünf vor acht

Donald Trump: Kraft der Spaltung

Donald Trump zieht seine Macht aus der Spaltung der Gesellschaft. Auch die Migranten auf ihrem Weg durch Mexiko instrumentalisiert er, um Ängste zu schüren.

© Guillermo Arias/AFP/Getty Images

Migranten in Mexiko: Sie gehen

Aus Honduras, El Salvador und Guatemala fliehen Menschen zu Fuß vor Gewalt, Armut und Aussichtslosigkeit in den Norden. Dort will man sich der Verantwortung entziehen.

© Lea Dohle
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Marsch ins Ungewisse

Mehr als 7.000 Menschen machen sich auf den Weg in die USA. Was treibt sie an? Außerdem im Podcast: Der 5G-Standard ist eine große Chance – wird Deutschland sie nutzen?

© Alexandra Endres

Mexiko: Am Ende finden sie ein Grab

Mexiko ist das Land der Verschwundenen: Von 37.000 Menschen fehlt jede Spur. Weil die Polizei nicht ermittelt, suchen Verwandte mit Schaufel und Machete selbst.

© AP Photo/dpa

Freiheitskampf: Dann heben sie die Faust

Dieses Bild wurde zu einer Ikone des afroamerikanischen Freiheitskampfes: Bei den Olympischen Spielen 1968 zeigten zwei US-Athleten den "Black Power"-Gruß. Wer waren sie?