: Michael Glos

Alexander Dobrindt: Der Schützenkönig

Verkehrsminister Alexander Dobrindt könnte der Modernisierer der Nation sein – stattdessen ist er mit der Pkw-Maut zum Provinzpolitiker geschrumpft

Unionsgerangel

Oft genug zeigen die kleinen Hakeleien an, wo der große Haken sitzt: Obwohl die Frage des Kanzlerkandidaten der Union auf das Jahr 2002 vertagt worden ist, lehnt die CSU eine bestimmte Methode seiner Ermittlung schon jetzt ab.

L E U N A : Am Ende einer Weltreise

Dieter Holzer, der Mann zwischen Elf-Konzern und Union, ist nach Deutschland geflohen. 256 Millionen Franc von Elf Aquitaine landeten auf einem Konto Holzers, der den Konzern beim Erwerb der Leuna-Raffinerie beriet. Ein Teil davon wanderte auf verschlungenen Wegen zu einem Verwandten im Libanon. Geldwäsche, vermuten BKA-Experten. Mögliche Vortat: Betrug

Fachkräftemangel: Jagd nach Ingenieuren

Die Wirtschaft brummt, doch immer öfter scheitern Geschäfte, weil es an qualifiziertem Personal mangelt. Schuld ist auch eine schlechte Personalpolitik.

P O R T R Ä T : Netter Intrigant aus dem Frankenland

Michael Glos, CSU, fürchtet, dass die Union mit Merkel ins Rennen gehen muss. Dieses Experiment - so viel immerhin hat der Landesgruppenchef mit seinem Votum für Schäuble deutlich gemacht - wollen sich die meisten Christsozialen lieber nicht zumuten. Glos hat deshalb Schäuble ins Spiel gebracht

P O R T R Ä T : Schäuble taktiert, Merkel marschiert

Abwarten, Nerven behalten, Gegner ausschalten. Die Strategie der CDU-Chefin könnte aufgehen. Doch weil Angela Merkel in dem Amt, das sie vor eineinhalb Jahren von Wolfgang Schäuble übernommen hat, nicht sehr erfolgreich agiert, und weil nicht zu sehen ist, wie sich das bis zu den Bundestagswahlen im Herbst 2002 ändern könnte, steht plötzlich wieder der Vorgänger auf dem Plan

Ölpreis: Die Wacht an der Zapfsäule

Politiker aus Industrieländern und Förderstaaten sind machtlos gegen die explodierenden Treibstoffpreise. Da hilft es, einen Sündenbock zu haben: Die Spekulanten.

Große Koalition: Die Ministerbilanz

Was haben die 14 Ressortchefs der Großen Koalition geleistet? Wo haben sie versagt? Was wird aus ihnen nach der Wahl? Von Aigner bis Zypries - wir bewerten das Kabinett.

Interview: Vertrauen zwischen Union und SPD

Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus bewertet die ersten Koalitionsverhandlungen positiv und sieht die Chance einer zukünftigen Vertrauensbasis zwischen Union und SPD. Deutschlandfunk, 2005