: Michail Gorbatschow

© Jennifer Young

Die Neunziger: 1994

Kurt Cobain starb, Nelson Mandela wurde Präsident, der erste Katzen-Content eroberte die Welt: Ein Blick zurück auf das Jahr 1994.

Offline

Über das "Woodstockmäßige" beim Gruner + Jahr-Fest und über verlorene Jobs während des Urlaubs

F E R N S E H E N : Vom Fackelzug zum Feuerwerk

Im richtigen Leben hat sich Sergej Achromejew umgebracht. Michail Gorbatschow blieb des Westens liebster Partygast, Hans Modrow ein Mensch der DDR. George Bush wird bald wieder Präsident. Helmut Kohl repariert sein Denkmal. Günter Schabowski kommt zum Tag der Einheit aus dem Gefängnis. Wie Helmut Kohl die Revolution gewann. Das ZDF-Dokudrama "Deutschlandspiel"

Wer einigte Deutschland?

Weder Helmut Kohl war der Hauptakteur, noch Michail Gorbatschow. Bericht über eine Begegnung - 2. September 1999

Ecuador: Niebels einsamer Kampf gegen Yasuní

Ecuador will einen Nationalpark vor Ölbohrungen schützen, wenn die Welt dafür zahlt. Auch die Bundesregierung ist dafür, nur der Entwicklungsminister nicht. Von S. Trumpf

Theater: Zurück in die Zukunft

Als die DDR dem Ende entgegentaumelte, schuf das Theater Wahrhaftigkeit, während die Politik zur Inszenierung erstarrte. Warum fehlt den Bühnen heute diese Kraft?

R A K E T E N : Vertrag aus Altpapier

Vor dem Bush-Putin-Gipfel zeichnet sich die Einigung beim ABM-Abkommen ab: Amerika darf, was der Text nicht erlaubt. Eine mutige Geste des Friedenswillens in Zeiten von Terror und Krieg? Womöglich sogar ein historischer Durchbruch im amerikanisch-russischen Rüstungswettlauf? Nicht ganz

I R A N : Wo Privates noch politisch ist

Khatamis Sieg: Die Iraner hoffen auf ein Ende von Gängelung und Korruption. Ausgerechnet Khamenei, Khatamis Gegenspieler, stellt sich vor die Mikrofone und verkündet "Reformen", als könne es nicht genug davon geben

Herr Lundestad, wie werde ich ein Held?

Sind Sie friedfertig und bereit, dafür Ihr Leben aufs Spiel zu setzen? Dann sind Sie ein Kandidat für jene Runde, die gerade wieder den Friedensnobelpreis vergibt. Der Sitzungspräsident erklärt, welche Eigenschaften bevorzugt werden, wo das Gremium irrte und warum Castro den Preis wohl nie bekommen wird

R U S S L A N D : Falscher Freund

Wladimir Putin schaltet die Pressefreiheit ab: Das halbstaatliche Unternehmen Gasprom schluckt Medien-Betriebe, Steuerpolizei fahndet in Redaktionsräumen, der elektronische Datenverkehr wird staatlich überwacht ...

R U S S L A N D : Einmal Glasnost und zurück

Mit aller Macht will Wladimir Putin Russland umkrempeln. Was stört, wird beseitigt. Auch die Pressefreiheit: Stark und stolz soll Russland nach Putins Willen werden. Der Vielklang der Meinungen nervt da nur. Drei landesweite Fernsehsender, 90 lokale Kanäle und 92 Radiostationen geben die Richtung vor - alle vom Staat kontrolliert

R E D E N: Der mutige Mann von Radio Paradiso

In Moskau betreibt ein tapferer Chefredakteur einen kleinen, rebellischen Radiosender. Die Größen der Welt drängen sich zum Interview. Nur Putin kommt nicht. Und überlegt statt dessen, wie er den Chefredakteur zum Schweigen bringen kann

Boulevardpresse: Schlusspunkt

Günter Stampf war der Wunderknabe des Boulevardjournalismus, ein Star der Branche. Aber irgendwas ist furchtbar schiefgelaufen. Vor einem Jahr brachte er sich um.

© Kris Connor/Getty Images

Henry Kissinger: "Dear Henry"

Urteilskraft und Verantwortungsbewusstsein: Helmut Schmidts Brief zum 90. Geburtstag von Henry Kissinger

© Natalia Kolesnikova/AFP/Getty Images

Bolschoiballett: Choreografie eines Intrigenspiels

Nach dem Säureanschlag auf den Chef des Bolschoiballetts: Wie an einem der berühmtesten Theater der Welt um Macht und Rollen gekämpft wird. Von Diana Laarz

Nächste Seite