: Michail Saakaschwili

© Pavlo Gonchar/​SOPA Images/​dpa

Ukraine: Alle Macht den Jungen

Wolodymyr Selenskyj könnte mit seiner neuen Partei auch bei den ukrainischen Parlamentswahlen siegen. Wer tritt da an? Unsere Autorin hat zwei von ihnen getroffen.

© Quenten Janssen

Georgien: Amber, Schweiß und Aggression

Ich kenne kein anderes Land, in dem es mehr Kirchen als öffentliche Toiletten gibt als in Georgien. Was findet der Westen nur an meiner Heimat?

© Jonas Bendiksen/​Magnum Photos/​Agentur Focus

Georgien: Umkämpfte Schönheit

Das Gastland der Frankfurter Buchmesse hat Kriege und Revolutionen hinter sich, aber auch einen großen Aufbruch. Bilder aus drei Jahrzehnten erzählen von den Extremen.

Kiew: Machtkampf in der Ukraine

Der Oppositionsführer Michail Saakaschwili hat die Amtsenthebung von Präsident Petro Poroschenko gefordert. Saakaschwili wird vorgeworfen, Verbindungen zum gestürzten ehemaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch zu halten.

© Janek Skarzynski/​AFP/​Getty Images

Michail Saakaschwili: "Ich bin ein Ukrainer"

Präsident Poroschenko nahm ihm die ukrainische Staatsbürgerschaft. Doch Michail Saakaschwili, Ex-Präsident Georgiens, ist trotz Einreiseverbots zurück. Er will kämpfen.

Georgien: Tbilissi rast der Zukunft entgegen

Die besten Technoclubs der Welt finden sich nicht in Berlin, sondern in Georgiens Hauptstadt Tbilissi. Hier explodiert das Nachtleben und zieht Feiernde aus Europa an.

© AP Photo

Osteuropa: Der osteuropäische Traum

In Georgien, Tschechien und Litauen haben die Bürger am Wochenende gewählt – und ihrer Sehnsucht nach Gleichbehandlung mit Westeuropa Ausdruck verliehen.

Proteste: Was Putin mit der Ukraine vorhat

Die Oppositionspolitiker Klitschko und Jazenjuk werben in Berlin um Unterstützung. Sie wissen, die Zeit drängt. Nach Sotschi könnte Russland einen härteren Kurs fahren.

Ukraine: Die Entscheidung

West gegen Ost, Demokratie gegen Diktatur: Europa und Russland kämpfen um die Ukraine

Georgien: Margwelaschwili gewinnt Präsidentenwahl

Der Ex-Bildungsminister hat Prognosen zufolge bereits im ersten Wahldurchgang zwei Drittel der Stimmen auf sich vereint. Er folgt auf den pro-europäischen Saakaschwili.