: Michel Houellebecq

© Henning Kretschmer für DIE ZEIT

Friseurin: Houellebecq! Kennst du nicht?

Sie begegnet Kunden mit zärtlicher Härte und liest Michel Houellebecq. Irgendwann fragte unsere Autorin ihre Friseurin: Wollen wir uns mal treffen, ohne Schere im Haar?

Gemeinschaftsgefühl: Wer ist wir?

Alle reden ständig vom "Wir". Welches "Wir"? Das "Wir" ist eine Täuschung und verschleiert wahre Machtverhältnisse. Wir sollten uns nichts vorgaukeln lassen.

Finanzen: Warum Steuern gut sind

Die neuen Staatsfeinde verkennen: Steigende Schulden unterminieren das Vertrauen der Bürger in die Politik. Solide Finanzen sind nötig. Ein Gastkommentar von Heiko Geue

© Eric Feferberg/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Frankreich: Zwischen Amour fou und Vatermord

Frankreich wählt nicht nur ein neues Staatsoberhaupt. Hier geht es um Geschlechterrollen, sexuelle Fragen und das Ideal der Familie in einer gespaltenen Gesellschaft.

"Jed Martin": Houellebecqs Phantom

Wer ist Jed Martin? In Hamburg werden Werke der Kunstfigur aus Michel Houellebecqs Roman "Karte und Gebiet" gezeigt. Über eine irrwitzige Retrospektive

Präsidentenwahl: Bonne chance, Frankreich!

Am Sonntag wird gewählt. Was ist den Franzosen jetzt zu raten? 19 deutsche Intellektuelle und Schriftsteller schildern, was ihnen Sorgen bereitet.

Edgar Selge: "Ich will verbrennen"

Er kann sich nicht abfinden mit dem, was andere in ihm sehen, sagt der Schauspieler Edgar Selge. Was bleibt da anderes, als das Leben auf der Bühne immer neu zu beginnen?

Nächste Seite