: Michelin

© Bart Pogoda für DIE ZEIT

Wodka: Von wegen eiskalt

Die Polen genießen ihren Wodka wie noch nie, sogar im Gourmet-Restaurant. Unser Autor trinkt sich durch Warschau und räumt mit ein paar Mythen auf.

© Caroline Attwood/unsplash.com

Gastrokritik: Keine Sterne für das Reh

Wer entscheidet eigentlich, wo die Punkte, Sterne und Mützen hingehen? Die Gastrokritik muss sich neu definieren – das bedächtige Urteil wirkt heute allzu langsam.

Robin Pietsch: Tote Oma als Vorspeise

Die ostdeutsche Küche hat keinen guten Ruf. Zu Unrecht, findet Sachsen-Anhalts einziger Sternekoch Robin Pietsch: Er hat drei Klassiker der DDR-Küche neu interpretiert.

© Valery Hache/AFP/Getty Images

Spitzenkoch: Joël Robuchon ist tot

Er wurde mit Kartoffelpüree berühmt und erhielt die meisten Michelin-Sterne weltweit: Der französische Spitzenkoch Joël Robuchon ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

© Fred Dott, Hamburg/Courtesy of Galerie Barbara Wien, Berlin

Art Cologne: Drei Tage in Köln

Die Art Cologne bringt Gegenwartskunst an den Rhein. Tagsüber zeigen Museen und Galerien, was aktuell wichtig ist. Abends trifft man sich in Bars und Restaurants.

© The Table Kevin Fehling

Esskultur: Der beste Platz ist immer an der Theke

Die alte Kneipenweisheit gilt jetzt auch in der Sternegastronomie. Der Gast rückt vom Tisch vor zum Koch – gegessen wird immer öfter am Tresen, mit Blick in die Küche.

© Rick Nederstigt/epa/dpa

Starkoch: Paul Bocuse ist tot

Der französische Spitzenkoch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Bocuse war einer der Gründer der Nouvelle Cuisine und gilt als Jahrhundertkoch.

Rezepte: Klasse für die Masse

Wer viele Gäste bewirtet, weiß: Das Essen muss gut vorzubereiten sein. Hier verraten Wirte und Köche Gerichte, mit denen man am Katzentisch der Spitzengastronomie sitzt.

© Martin Debes für ZEIT ONLINE

Gastronomie: Landschwein à la Maria

Gourmetküche in Thüringen? Gab es bisher kaum. Dann verwandelte eine Studentin ein Gartenlokal in ein Sternerestaurant – und machte sich damit anfangs nicht nur Freunde.

"Jed Martin": Houellebecqs Phantom

Wer ist Jed Martin? In Hamburg werden Werke der Kunstfigur aus Michel Houellebecqs Roman "Karte und Gebiet" gezeigt. Über eine irrwitzige Retrospektive

Tierseuchen: Ebola und Sars ziehen an die Ostsee

Jahrelang haben sie trainiert. Jetzt beginnen die Forscher im Tierseuchenlabor auf der Insel Riems ihre Arbeit. Künftig untersuchen sie dort tödliche Erreger an Tieren.

Christian Rach: "Die Gier frisst Hirn"

Der Koch Christian Rach saniert im Fernsehen schlecht besuchte Restaurants. Das ist konsequent: Seine Luxusklientel war ihm schon immer suspekt.

Nachruf Wolfram Siebeck: "Wolfram lebt!"

Sterneköche fürchteten seinen untrüglichen Geschmackssinn, WGs balgten sich um seine Rezepte im ZEITmagazin – Erinnerungen an Wolfram Siebeck.

Michel Houellebecq: Und man darf sogar rauchen

Der Schriftsteller als Künstler: In einem Pariser Museum inszeniert Michel Houellebecq sein Leben als mitreißendes Gesamtkunstwerk – und wirft letzte Blicke auf Europa.

© dotstock/stutterstock

Content Marketing: Journalismus zu Werbezwecken

Mit als Nachrichtenseiten getarnten Angeboten im Internet jagen Unternehmen Kunden – und sammeln Daten über deren Alltag. Kritiker sprechen von "Pseudojournalismus".

© Jens Oellermann

Lukas Mraz: "Kein dekonstruiertes Blabla!"

Die Sternegastronomie nahm ihm das Selbstvertrauen. Lukas Mraz erkochte es sich zurück. Heute ist der 25-Jährige Küchenchef der Berliner Cordobar.

© Silvio Knezevic

Matcha-Suppe: Tee mit Soße

Tee kann man trinken. Oder damit kochen. Sencha in Erbsensuppe, Rinderbäckchen mit Lapsang Souchong und Grüntee-Wolfsbarsch – hier verraten Köche ihre Lieblingsrezepte.

© Wild Bunch

"Im Rausch der Sterne": Der Küchenwüterich

Der Spitzenkoch-Film "Im Rausch der Sterne" wartet mit Spitzenbesetzung auf: Bradley Cooper, Uma Thurman, Daniel Brühl und Sienna Miller meistern Krisen am Herd.

Genuss: Tee ist der neue Wein

Sie haben ein Terroir, begleiten ein Essen und beschäftigen Sommeliers: Gastronomen und Genießer entdecken gerade den Tee für sich. Manche finden, er passe sogar zu Rind.