: Migration

© Montage: DZ/verw. Fotos: The Image Bank/Getty Images (2), plainpicture (2)

Rassismus: Eigentlich sind wir alle Afrikaner

Genetisch stimmen alle Menschen zu 99,8 Prozent überein. Trotzdem vernebeln Vorurteile die Debatte um Migration und Rassismus. Die Wissenschaft kann für Klarheit sorgen.

© T. Schulze/dpa; K.Socher/ddp; E. Elsner/dpa; C. Hardt/Future Image/action press; S. Schleyer/ullstein bild

"Erklärung 2018": Ein neuer Salon in Berlin

Die "Erklärung 2018" warnt vor illegaler Masseneinwanderung. Unterzeichnet haben Intellektuelle wie Uwe Tellkamp, Matthias Matussek und Vera Lengsfeld. Was haben sie vor?

© Marie C.
Serie: 10 nach 8

Migration: Niemals eine Bürgerin

Meine Familie musste aus dem Sudan fliehen. Als Fremde in einer weißen Gesellschaft, ob in den USA oder Deutschland, habe ich viel über Alltagsrassismus gelernt.

© Miguel Medina/AFP/Getty Images

Italien: Unregierbar und verloren

Italien hat immer dann das Beste von sich gezeigt, wenn es kurz vor dem Untergang stand. Bei der heutigen Wahl könnte es zum ersten Mal anders sein – egal wer gewinnt.

Integration: Ein schlechtes Vorbild

Flüchtlingskinder sollen möglichst schnell in den Regelklassen Sprache und Umgangsformen von den anderen Kindern lernen. Das gelingt in Brennpunktschulen oft nur schwer.

© FILIPPO RUBIN/EPA

Flüchtlingskrise: Ein Dorf macht dicht

Gorino in Norditalien will keinen einzigen Flüchtling aufnehmen. Die Bürger solidarisieren sich vor der Wahl lieber untereinander: gegen Einwanderer, Politik und Medien.