: Militärpolitik

© Fabrio Bucciarelli/AFP/Getty Images

Kirchen: Du sollst nicht töten!

Weltweit boomt das Geschäft mit Mord und Totschlag. Aber Deutschland vergisst seine Friedenspflicht. Ein Plädoyer gegen Militärpolitik und gerechten Krieg.

P O R T R Ä T : Dr. Vernünftig ist wieder da

Donald Rumsfeld ist zum zweiten Mal US-Verteidigungsminister. Der ehrgeizige Technokrat entwirft Amerikas neue Militärpolitik. Ein großer alter Hecht im sumpfigen Teich der Washingtoner Außenpolitik ist George W. Bushs Verteidigungsminister. Mancher Veteran ist ihm schon gewichen - nicht einmal Henry Kissinger entkam seinem Biss

Dr. Vernünftig ist wieder da

Donald Rumsfeld ist zum zweiten Mal US-Verteidigungsminister. Der ehrgeizige Technokrat entwirft Amerikas neue Militärpolitik

Wenn es Krieg gibt...

Neue Bücher über militärische Fragen und Militärpolitik in deutscher Sprache kommen zumeist aus zwei verschiedenen Richtungen: aus den anglo-amerikanischen Denkschulen der Strategie, Waffensystemforschung und Analyse der Streitkräftestrukturen oder aus deutschen Denkschulen der Konfliktforschung.

Nationale Volksarmee: Ein Eckstein der Macht

stellen junge Friedensforscher der "Studiengruppe Militärpolitik" eine Reihe interessanter Aufsätze vor, aus denen die Notwendigkeit einer kritischen Beschäftigung auch mit Politik und Potential "der anderen Seite" sichtbar wird.

Später Abschied von De Gaulles Strategie

Die Kontroverse über die Thesen des französischen Generalstabschefs Méry zur Nationalen Verteidigung Frankreichs scheint die erste große Debatte über die Militärpolitik der Fünften Republik in Gang zu bringen.

Amerikanische Militärpolitik: Wechselbäder für den Kongreß

Amerika befindet sich gegenwärtig, nur ein Vierteljahr nach dem Besuch Leonid Breschnjews und der Friedenseuphorie, die diesem Gipfeltreffen folgte, in einer Phase der Unsicherheit, ja sogar der offenen Unzufriedenheit mit dem Ablauf der amerikanisch-sowjetischen Entspannungspolitik.

Lästige Stützpunkte

Das Weißbuch, das die künftige britische Militärpolitik festlegen wird, soll Ende dieses Monats erscheinen. Es ist seit langem der Gegenstand von widersprüchlichen Spekulationen.

Militärpolitik und SPD

Hat die SPD eine militärpolitische Konzeption? – Es wäre leicht, die Frage zu verneinen. Es wäre gewagt, sie zu bejahen. Feststellbar ist vorläufig dies: Eine an Einfluß zunehmende Gruppe, geführt von Erler und Carlo Schmid (man könnte auch andere Namen hinzufügen), hat eine Vorstellung davon, was der Bundesrepublik möglich und dienlich sein könnte.