: Mitsubishi

© Keith Tsuji/Getty Images

Carlos Ghosn: Renault-Chef tritt zurück

Wegen eines Finanzskandals sitzt Carlos Ghosn in Japan in Haft. Nach dem Rückzug von Nissan und Mitsubishi hat er nun auch sein Amt bei Renault niedergelegt.

Carlos Ghosn: Gestürzt über die eigene Gier

Renault-Chef Carlos Ghosn soll sich viele Millionen Euro erschlichen haben. Und er ist nicht der einzige Fall: In der Autobranche regieren die Chefs wie Monarchen.

© Toshifumi Kitamura/AFP/Getty Images

Carlos Ghosn: Renault ernennt Übergangschef

Nach der Festnahme des Renault-Chefs Carlos Ghosn in Japan hat der Autobauer Thierry Bolloré zum Übergangsvorsitzenden gemacht. Ghosn bleibt aber offiziell noch im Amt.

© Hersteller

Gebrauchte Cabrios: Günstig an die frische Luft

Wer angesichts des schönen Wetters Lust auf ein Cabrio verspürt, kann sich den Wunsch auch für wenig Geld erfüllen. Fünf gebrauchte Frischlüfter für unter 5.000 Euro

Japan: Das Elend der Abenomics

Nach dem Wahlsieg verspricht Japans Premier wieder einen Boom. Das wird nichts, denn das Land ist zu alt.

© Robert Galbraith/Reuters

Elektroautos: Wer holt Tesla ein?

Jetzt kann man die Kaufprämie für Elektroautos nutzen. Doch die Subvention könnte aufgebraucht sein, bevor deutsche Hersteller ihre neuen Modelle auf den Markt bringen.

© Hersteller

Elektroauto: Für diese Stromer gibt's Geld

Wer ein Elektroauto kauft, kann sich einen Teil des Kaufpreises zurückholen. Die Kaufprämie gilt aber nur für Autos mit einem Listenpreis bis 60.000 Euro. Eine Übersicht

© Harold Cunningham/Getty Images

Autoindustrie: Vive le Baukasten

Carlos Ghosn ist Chef von Renault, Nissan, Mitsubishi und AvtoVAZ. Zusammen produzieren diese fast so viele Autos wie der VW-Konzern. Wie hat Ghosn die Autowelt erobert?

© Hersteller

80 Jahre Toyota: Gut kopiert ist halb gewonnen

Vor 80 Jahren stellte Toyota sein erstes Modell vor. Es war, wie der legendäre Land Cruiser, zunächst eine Kopie. Wie die Marke zum weltgrößten Autohersteller aufstieg

© Hersteller

Mitsubishi Space Star: Einfach Auto fahren

Autofahren bedeutet für Sie, trocken von A nach B zu kommen? Ihr Geld geben Sie lieber für etwas anderes als Autos aus? Dann sind Sie beim Mitsubishi Space Star richtig.

© Hersteller

Hybridauto: Unterwegs mit Benzin und Druckluft

Geniales Konzept oder nur heiße Luft? Seit vier Jahren tüfteln Bosch, Peugeot und Citroën an einem Hybridantrieb mit Druckspeicher. Jetzt fahren die ersten Prototypen.

© MITSUBISHI MOTORS Deutschland

Von A nach B: Unter Strom im Nahverkehr

Die Steckdose in der Garage ist ein Muss, sonst unterscheidet sich der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander kaum von anderen Geländeautos. Er gibt sogar Energie zurück.

© Statista

OECD: Der Deutschen große Liebe zum Auto

In Deutschland kommen auf 100 Einwohner 52 Autos. Damit ist die Pkw-Dichte in der Bundesrepublik erheblich höher als in vielen anderen Ländern, zeigt unsere Infografik.

Elektroauto: Auf der falschen Spur?

Wer ein Elektroauto fährt, soll nach dem Willen der Regierung künftig im Stadtverkehr Privilegien bekommen. In den Kommunen regt sich Widerstand