: Mobilität

© [M]ZEIT ONLINE / Moment Open/plainpicture
Serie: Sauber durch die Stadt

Gent: Einfach mal die Autos aussperren

Staus waren lange Zeit ein großes Problem im Zentrum der belgischen Stadt Gent. Ein radikaler Mobilitätsplan hat das geändert – aber nicht alle Bewohner finden das gut.

© [M] ZEIT ONLINE - Beate Bussenius/plainpicture
Serie: Sauber durch die Stadt

Verkehr in Rom: Stadt ohne Plan

Rom ist eine Autostadt, ohne autogerecht zu sein. Ideen für den Ausbau der Radwege und Busspuren gibt es, aber die scheitern bislang – nicht nur an Geld und Bürokratie.

© [M] Benjamin Davies/Unsplash
Serie: Sauber durch die Stadt

Verkehr in London: Raus aus dem Untergrund

Der Verkehr in London bewegt sich immer langsamer, aufs Fahrrad steigen dennoch vor allem Exzentriker um. Die Stadt will das mit ungewöhnlichen Maßnahmen ändern.

© Gabriel Kords für ZEIT ONLINE
Serie: Überland

Rufbus: Ilse bringt dich

Mecklenburg-
Vorpommerns einsame Gegenden sind häufig komplett vom Nahverkehr abgekoppelt. Nun soll es eine Lösung geben: den Bus ohne Fahrplan

Start-ups: Gründen für Daimler

Der Daimler-Konzern braucht neue Ideen, am besten aus den eigenen Reihen: Mitarbeiter sollen intern wie im Start-up arbeiten können – nur ohne finanzielles Risiko.

© Lino Mirgeler/dpa

Elektroroller: Summen statt knattern

In Berlin etabliert sich ein neues Verkehrsmittel: Elektroroller, die man spontan ausleihen kann. Sie sind flott und stinken nicht. Ist das die Zukunft der Mobilität?

© Laura Callaghan für ZEITmagazin ONLINE | Montage: ZEIT ONLINE

Geschlechter: Alle Macht den Frauen

Wie würde Deutschland aussehen, wenn nur noch Frauen entscheiden würden: Welche Parteien würden sie wählen? Was würde gekauft? Wie wäre der Sex? Wir haben die Antworten.

© Angelo Carconi/dpa

Vespa: Der Schönwetter-Roller

Eine Vespa ist leicht und wendig, sieht gut aus und passt in jede Parklücke. Kann das Fahrzeug sogar den Zweitwagen ersetzen? Ein Testbericht

© Jens Büttner/dpa
Serie: Gesetz der Straße

Verkehrszeichen: Durchblick im Schilderwald

Manchmal hängen mehrere Verkehrszeichen untereinander und sind sogar noch zeitlich eingeschränkt. Der leicht verwirrte Fahrer fragt sich: Welches zählt denn nun?