: Mosambik

© Wolfgang Langenstrassen/dpa

Peter Krämer: Die Wucht der Empfindung

Peter Krämer war bis zu seinem Tod im Sommer 2017 einer der bekanntesten und wortmächtigsten Reeder der Stadt.

© André Velozo

Museu Afro Brasi: Ausgeplünderte Paradiese

Im Museu Afro Brasil in São Paulo weckte die Installation "Stupides et inutiles" des Beniner Künstlers Aston bei mir Erinnerungen an meine erste Reise nach Afrika 1993.

Simbabwe: Lust auf Zukunft

Vor einem Jahr wurde Diktator Robert Mugabe gestürzt, jetzt finden in Simbabwe die ersten freien Wahlen statt. Die Euphorie ist verschwunden, aber es gibt Optimismus.

© Michael Heck

Globaler Süden: Im Drecksloch

US-Präsident Donald Trump sorgt mit einer Äußerung über die Armut anderer Länder für Aufsehen. Die eigentlich spannende Frage ist doch: Wie selbstverschuldet ist diese?

© Marco Longari/AFP/Getty Images

Emmerson Mnangagwa: Sie nennen ihn Krokodil

Nach dem geplanten Militärputsch wird Emmerson Mnangagwa neuer Präsident Simbabwes. Wer ist der Mann, der jahrzehntelang Robert Mugabe stützte und ihn dann stürzte?

© Rijasolo/AFP/Getty Images

Madagaskar: Die Pest ist zurück

Mit der Regenzeit kommt auch der Schwarze Tod nach Madagaskar: In diesem Jahr sind bereits 24 Menschen an der Pest gestorben. Nun soll ein Notfallplan helfen.

© Janine Kühn

Peter Steudtner: Einer fehlt im Paradies

1989 war die Berliner Gethsemanekirche eine Zentrale der DDR-Opposition. Jetzt kämpft sie für ihr Gemeindemitglied Peter Steudtner, der in der Türkei in Haft sitzt.

© Cathal McNaughton/Reuters

Bhutan: "Ich habe Glücksfaktor acht angegeben"

Er wird an der Haustür gefragt, wie glücklich er ist, und vor jedem Spiel von Mönchen gesegnet. Torsten Spittler trainiert die Fußballnationalelf Bhutans.

DDR: Zur Strafe in die "Tripperburg"

Tausende Frauen wurden in der DDR in Stationen für sexuell übertragbare Krankheiten zwangseingewiesen, um sie zu disziplinieren. Nun sprechen die ersten Opfer.

Henning Mankell: "Wer zur Hölle bin ich?"

Im April erscheint der letzte Wallander-Krimi. Sein Schöpfer Henning Mankell spricht über den Abschied von seinem Helden, das Schreiben und den Tod.

Dirk Niebel: Der Wandlungsfähige

Kein neuer Minister traf auf so viele Vorbehalte wie Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel. Doch Kritiker entdecken überrascht auch Gemeinsamkeiten. Von Christiane Grefe

© Philip Koschel für MERIAN

Nashorn: Auf Leben und Tod

Alle sieben Stunden stirbt in Afrika ein Nashorn, von Wilderern gejagt und getötet. Dahinter stehen asiatische Syndikate, die einen lukrativen Schwarzmarkt bedienen.

© Ricardo Moraes/Reuters

Brasilien: Die Köfferchen des Senhor Marcelo

Intrigenspiele sind Alltag, doch der Korruptionsskandal um den Baukonzern Odebrecht ist für Südamerika außergewöhnlich: In 15 Ländern ermittelt die Staatsanwaltschaft.

© Marc Bielefeld für MERIAN

Malawisee: Am See der Wunder

Er ist 700 Meter tief und zieht sich über Hunderte von Kilometern durch Ostafrika. Der Malawisee ist ein gigantisches Aquarium – mit mehr Fischarten als irgendwo sonst.

© Nevada Berg

Neujahrsbraten: Leckeres neues Jahr

Am ersten Tag des Jahres braucht man Gemütlichkeit. Dieses Sonntagsessen lässt es mit amerikanisch-norwegischen Spezialitäten wie Hühnersuppe und Lamm wohlig warm werden.

© Anne Wesp/Getty Images

Nashörner: Operation Rhino

Wie sägt man einem Nashorn korrekt das Horn ab? Und warum? Und wieso darf man auf keinen Fall Fotos von ihm posten? Auf Safari in Südafrika – mit einem Tierarzt

© Marcus Brandt/dpa

Zuversicht: Irgendwann schweigen die Waffen

Nordirland, Angola, Vietnam: Dort war Krieg, Frieden schien unmöglich. Doch irgendwann kam er und blieb. Das zeigt: Wir besitzen das Werkzeug für ein friedliches Leben.

© Mário Macilau

Mosambik: Ein Leben im Dunkeln

Die Straßenkinder von Maputo leben im Schatten der Stadt, an Orten ohne Wasser, Toiletten und Strom. Der Fotograf Mário Macilau durfte sie mit der Kamera besuchen.