: Mosambik

Kaskaden der Gewalt

Die Ereignisse um Weihnachten – die Angst um. Beihl und Bucher, die Urteile gegen baskische Nationalisten und russisch-jüdische Flugzeugentführer, die Freilassung des Gewaltpropheten Régis Debray, die Kämpfe mit palästinensischen Partisanen – sie haben noch einmal beschworen, was in den vergangenen Monaten die Konsumenten von Fernsehen und Presse in Atem gehalten hat: Luftpiraterie, Diplomatenentführungen, Banküberfälle, Gefangenenbefreiungen, Folterungen, Erpressungen, Straßenschlachten, Guerillas, Mord und Totschlag.

Aufstand der Intellektuellen

Die Geschichte mosambikanischer Literatur ist jung, Sie führt ihre Anfänge auf die Gründung der Liga Africana im Jahre 1920 zurück, die einige wenige Afrikaner in den Städten zusammenführte, um „den Beziehungen, zwischen den kolonisierten Völkern einen organisierten Charakter zu geben“.

Komoren: Annäherung an den Tourismus

Eingeweihte nennen sie die Parfüm- oder auch die Gewürzinseln. Viele wissen aber nicht einmal, wo die Komoren genau liegen. Das aus den vier Hauptinseln Grande Comore, Moheli, Anjouan und Mayotte bestehende Archipel im Indischen Ozean zwischen dem ostafrikanischen Mosambik und der Insel Madagaskar ist in der großen Weltgeschichte eigentlich noch nie in Erscheinung getreten.

Napalm in Afrika

Die Auseinandersetzung zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Ökumene über Gewalt und Revolution und der Streit um den geplanten Cabora-Bassa-Damm, an dem sich bundesdeutsche Firmen beteiligen wollen, hat die Aufmerksamkeit der öffentlichkeit vorübergehend wieder einmal auf den Befreiungskampf in Portugiesisch-Afrika gelenkt.

Rückzug aus Angola

Südafrika hat seine Intervention im angolanischen Bürgerkrieg abgebrochen. Nachdem der amerikanische Kongreß endgültig eine Militärhilfe für Angola abgelehnt hat, darf die von Moskau unterstützte Befreiungsbewegung auf den Endsieg hoffen.

Internet in Afrika: Ein Kabel bringt Hoffnung

In Afrika ist der Weg ins Internet weit. Ein "digitaler Graben" macht die Armen zu Außenseitern. Ein neues Glasfaser-Kabel macht Hoffnung, löst aber die Probleme nicht.

Inflationsschutz: Anleger im Goldrausch

Aus Angst vor Inflation und Wertverfall kaufen viele Gold – der Preis des Edelmetalls steigt. Geld verdienen kann man damit nicht, aber es ist ein guter Vermögensschutz.

Nächste Seite