: München

© Susanne Fiegel

Josef Scharl: Gesellschaftsspiele

Josef Scharl malte Verarmte und Verstümmelte. Die Nazis hassten ihn dafür und trieben ihn aus dem Land. Das Barlach-Haus zeigt seine fesselnde Kunst.

© Herlinde Koelbl

Ingvild Goetz: "Ich wollte nie bürgerlich leben"

Ingvild Goetz floh als Kind von Westpreußen nach Hamburg. Ihr Vater Werner gründete den Otto-Versand, 1972 eröffnete sie ihre erste Galerie. Ganz angekommen ist sie nie.

© Michael Heck

NSU: Gestammeltes Requiem

Das NSU-Urteil ist gesprochen. Aber wie immer in diesem Land, wenn es um Terror geht, wird die Wahrheit nie ans Licht kommen. Es macht einen irre.

Lesetipps: Endlich Sommer!

Zur Ferienzeit stellt sich die Frage nach den Büchern, die unbedingt in den Koffer gehören. ZEIT-Autoren empfehlen neun Werke, deren Lektüre bei jedem Wetter lohnt.

Nächste Seite