© Action Images / Sporting Pictures/Reuters

Muhammad Ali: Boxlegende und Rebell

  • Muhammad Ali starb am 3. Juni 2016 an den Folgen seiner jahrzehntelangen Parkinsonerkrankung im Bundesstaat Arizona in den USA. Er wurde 74 Jahre alt.
  • Ali wurde 1942 in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky als Cassius Clay geboren. Mit 12 Jahren hatte er seinen ersten Kampf als Amateurboxer.
  • 1960 gewann er olympisches Gold im Halbschwergewicht, im Februar 1964 wurde er erstmals Schwergewichtsweltmeister. Im gleichen Jahr konvertierte er zum Islam und nahm den Namen Muhammad Ali an.
  • Während seiner aktiven Zeit als Boxprofi wurde Ali dreimal Weltmeister im Schwergewicht. Von seinen 61 Profikämpfen gewann er
    1. 1984 wurde bei ihm Parkinson diagnostiziert.
  • Alis Kämpfe sind legendär. So zum Beispiel der "Rumble in the Jungle" gegen George Foreman oder der "Thrilla in Manila", in dem er Joe Frazier bezwang. Neben dem Boxen war Ali auch für seine rebellische Haltung bekannt. Für seine Verweigerung des Militärdienstes während des Vietnam-Kriegs nahm er eine Sperre von drei Jahren in Kauf.
© Kent Gavin/Getty Images

Muhammad Ali: Alis letzter Tanz

Was machte Muhammad Ali einst in der sächsischen Provinz? Eine persönliche Erinnerung kurz vor dem ersten Todestag des größten Boxers aller Zeiten

© [M] ZEIT ONLINE

Jahresrückblick: Verstorben 2016

Einige der ganz Großen sind in diesem Jahr gegangen: David Bowie, Zaha Hadid, Muhammad Ali, Umberto Eco, Elie Wiesel, Götz George. Wir blicken zurück.

© Andreas Meier/Reuters

Boxlegende : Muhammad Ali ist tot

Der Schwergewichtsweltmeister und berühmteste Boxer aller Zeiten, Muhammad Ali, starb im Alter von 74 Jahren. Er erlag den Folgen seiner jahrelangen Parkinsonerkrankung.

Den kennt ihr?

Der Dichter Wolf Wondratschek liest in der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel - und plötzlich herrscht Klassentreffen-Atmosphäre

Nahost: Patrouillen im Hinterhalt

Die Soldaten der israelischen Eliteeinheit Orev jagen palästinensische Selbstmordattentäter und deren Hintermänner. Zum ersten Mal ließen sie sich von einem Reporter begleiten

Türkei: Die Türken sind da

Die Deutschen streiten über den EU-Beitritt der Türkei. Doch bei uns haben die Türken längst ihren Platz erobert. Sie holen Filmpreise und Sportmedaillen für die neue Heimat. Die SPD wirbt um sie, die CDU ignoriert ihre potenziellen Wähler

Frau Blömeke, ach

Stephan Reimertz amüsiert sich in seinem Roman "Papiergewicht" über die BRD

R O M A N : Frau Blömeke, ach

Die Sache spielt in den Siebzigern. Der Vater ist Arzt, fährt einen Porsche und hat mal geboxt. Die Mutter ist die Frau des Arztes, und der Sohn, der das Ganze hier erzählt, ist etwa zehn Jahre alt, heißt leider Oliver und möchte auch Boxer werden. - Stephan Reimertz amüsiert sich in seinem Roman "Papiergewicht" über die BRD

Politik im Container

Fischer, Trittin und die Opposition: Wie der Kampf um die Wählerquote das Politische zum Persönlichen verkommen lässt

BONNER BÜHNE: Die Stunde der Wahrheit

Auf altvertraute Weise hat Bonn die Weltpolitik, den Gipfel und den INF-Vertrag in Washington begleitet. Einerseits wurde das große Ereignis auf Hausmacherebene herunterbuchstabiert, andererseits aber haben sich die Politiker in die Brust geworfen wie Muhammad Ali.

Don King schüttelt den Geldbaum

Zwölf Sekunden dauert der Trip zur 67. Etage des Rockefeller Center. Unterwegs rieselt aus unsichtbaren Lautsprechern Musik von der Decke des Fahrstuhls, "up, up and away".

Ein Sportler wie keiner sonst

Ich ringe mit meiner Bedeutungslosigkeit, vor mir steht die Wunschfigur aller Männer: stark, reich, schön und mächtig. Mir gefällt auch, daß er keinerlei Schmuck trägt, nicht einmal eine Uhr.

Die Agenten sind unter uns

In Frankfurt, auf der Messe der herzlichen Treulosigkeiten, werden sie wieder sichtbar an den Fäden ihrer Netze spinnen, in den Foyers, Restaurants und Bars des "Hessischen Hofes", des "Frankfurter Hofes" und des "Hotels Inter-Restaurants und, wo es besonders wichtig wird, auch weniger sichtbar hinter den diskreten Türen privater Appartements.

© Kent Gavin/Keystone/Getty Images

Muhammad Ali: Die Faust Gottes

Boxästhet, Selbstdarsteller, schwarzer Rebell: Muhammad Ali ist ein Mythos. Im Ring war er fast unbesiegbar, seine Krankheit trug er mit Würde und Demut.

Jetzt lesen
Nächste Seite