Multiresistente Keime: Tödliche Erreger

  • Geschwächte Schwerkranke, Kinder, Alte – vor allem für sie sind Keime riskant. Erst recht, wenn sie multiresistent sind, sprich: wenn kein Antibiotikum sie mehr bekämpfen kann.
  • Bakterien waren schon da, bevor es Menschen gab. Zu Milliarden leben sie auf unserer Haut, im Darm, in der Umwelt.
  • Fast alle sind harmlos. ZEIT ONLINE hat sich die wenigen angeschaut, die uns gefährlich werden können.
  • In Ställen der Massentierhaltung oder in Kliniken entwickeln sich zunehmend Bakterien, denen Antibiotika nichts mehr ausmachen. Und das Problem nimmt zu. – Antibiotika gegen Krankheitserreger: Wer macht am Ende das Rennen?
© Chandan Khanna/AFP/Getty Images

Welttuberkulosetag: Drei Tote pro Minute

Keine andere Infektion tötet mehr Menschen als die Tuberkulose. Doch die Seuche der Superlative wird nicht richtig bekämpft – obwohl es machbar wäre. Eine Ursachensuche

© Paul Gadd/Millennium/plainpicture

Pflaster: Achtung, bei dir blinkt's!

Sie geben Medikamente ab, erkennen Keime und warnen uns, wenn sich eine Wunde infiziert hat: Hightechpflaster. Es gibt sie sogar ohne schmerzenden Kleber.

© Steve Gschmeissner/Science Photo Library/Getty Images

Hygiene: Wascht euch nicht krank!

Hygienespray, Desinfektionsgel, antibakterielles Waschmittel: Damit fühlen wir uns sauber. Doch Desinfektionsmittel sind keine Hilfe, sondern eher ein Gesundheitsrisiko.

© Toni Suter/T+T Fotografie/Sebastian Sprenger/Alain HErzog/venturelab/Andreas Troitsch/Paul Bomke/AWI/AiCuris

Edition F Award: Deutschland, deine Erfinderinnen

Das Onlinemagazin "Edition F" zeichnet Frauen aus, deren Erfindungen unser Leben verändern. Welche Ideen sollen geehrt werden? Stimmen Sie mit ab.