: Nairobi

© Baz Ratner/Reuters

Kenia: Jetzt sind wir dran

In Kenia – einem der fortschrittlichsten Länder Afrikas – regieren immer noch Stämme. Künftig könnte sich das ändern: Für viele Junge ist die Ethnie nicht mehr wichtig.

Lukas Pusch: Genial dagegen

Von den Slums in Nairobi bis in die sibirische Wildnis hat Landschaftsmaler und Konzeptkünstler Lukas Pusch seine Spuren hinterlassen. Er versteht seine Kunst als Waffe.

© David Rubinger/Corbis via Getty Images

Mossad: "Den Haien zum Fraß"

1976 entführte der Mossad zwei Deutsche, weil die angeblich einen Anschlag planten. An die Brisanz dieser Affäre erinnern jetzt zwei Agenten und eine Betroffene.

© Zacharias Abubeker/AFP/Getty Images

China: Fingerspitzengefühl für Afrika

Chinesische Unternehmer erproben zwischen dem Senegal und Äthiopien eine andere Form der Globalisierung. Doch was, wenn die Abhängigkeit zu groß wird?

© Maganga Mwagogo

Kenia: Auf dem Catwalk von Nairobi

Kantige Silhouetten, futuristischer Schmuck und alle Farben der Erde: Kenias Mode hat exotische Afrikaklischees von gestern längst überwunden. Wir zeigen Bilder.

© Andreea Campeanu/Reuters

Südsudan: Müde vom Krieg

Wie schafft man Frieden im jüngsten Land der Welt, das fast nur Krieg kennt? Junge Aktivisten der Gruppe Ana Taban (Ich bin müde) aus dem Südsudan versuchen es mit Kunst.

© ZEIT ONLINE
Fünf vor acht

G20-Gipfel: Reden hilft

Helmut Schmidt gehörte zu den Urvätern der G-Gipfel. Das bevorstehende G20-Treffen in Hamburg hätte er in seinen Ausmaßen sicher verrückt gefunden. Aber auch notwendig

© Darrin Zammit Lupi/Reuters
Serie: Was bewegt

Elektrizität: Der Stromdieb

Elektrizität ist in den Slums von Nairobi heiß begehrt. Leonard Odhiambo klaut Strom unter Lebensgefahr, um ihn in seinem Viertel zu verkaufen.

© Thomas Mukoya/rtr

Kenia: Nerd in Nairobi

Juliana Rotich ist eine Galionsfigur der Start-up-Szene Kenias, der innovativsten in Afrika. Die Geschichte einer Frau, die sich mit 13 Jahren in einen Computer verliebte

Hisham Matar: Der pochende Schmerz

Der Schriftsteller Hisham Matar erkundet in "Die Rückkehr", wie sein Vater, ein libyscher Oppositioneller, verschwand. Dafür hat er nun den Pulitzerpreis bekommen.

©Reuters/Akintunde Akinleye

Lagos: Die Masche der Big Boys

In Lagos, der größten Stadt Afrikas, boomt das Onlinegeschäft. Start-up-Millionäre konkurrieren mit Internetkriminellen um die Vorherrschaft.