© Yves Herman/​Reuters

Nato: Mehr Geld für Militär

Musterknabe des schwarzen Boykotts

Als der rheinische Karneval zur Weiberfastnacht auch in die Bonner Amtsstuben einzudringen suchte, stieß er in zwei Ministerien auf unerwarteten Widerstand der Bürokraten.

Das kritische Datum für die Allianz

Das kritische Datum des 1. Juli 1966, des Tages, an dem Frankreich aus der militärischen Integration der Nato ausscheidet, hat den "Vierzehn" den Zwang zur Reform der Allianz auferlegt.

Mit Paris und mit der Nato

Bei dem Bonnbesuch von Couve de Murville tritt das Tauziehen um die Bundesrepublik nächste Woche in eine neue Phase: Frankreich wird dann den Osten in das Kräftespiel einbeziehen, bei dem es im Augenblick um die Rolle Bonns zwischen Paris und Washington geht.

Nato-Kurkonzert

Nato Kurkonzert Das lippische Bad Meinberg veranstaltet wie jeder gute Kuroit Kurkonzeite.

Baden-Württemberg: Dorf auf dem Aussterbe-Etat

Die Langenwinkler kamen am letzten Sonnabend nicht so bald zur Ruhe. Das ist eigentlich nichts Neues in Langenwinkel; Aufregung, gibt es in diesem Dorf im Oberrheinthal nahe der im vorigen Jahr eröffneten Autobahn nun schon seit zehn Jahren.

Zeitspiegel

In seine Bild-Reportage über die Maifeiern in Westberlin blendete das Deutsche Fernsehen Ausschnitte von den Maifeiern in der sowjetisch besetzten Zone ein.

NATO und Neutralität

Vor 25 Jahren erschien ein Buch, das den Titel trug "Paneuropa" und das bald, in viele Sprachen übersetzt, um die ganze Welt ging.

Urne und Scherbengericht

In Zeiten politischer Hochspannung haben es die Zeitungsverkäufer nicht nötig, ihre Blätter schreiend anzupreisen. Sie stapeln ihre Zeitungen auf dem Bürgersteig auf und strecken die Hand aus: Im Nu ist sie mit Drachmenmünzen gefüllt.

Charles Erwin Wilson

Der amerikanischen Delegation bei der Außenministerkonferenz in Genf, die am 27. Oktober ihren Anfang nimmt, gehört auch Verteidigungsminister Wilson an.

ZEITSPIEGEL

Das Organ der tschechoslowakischen Kommunisten Rude Pravo veröffentlicht die Fotokopie eines Dokuments des ehemaligen deutschen Staatssicherheitsdienstes (SD), aus dem hervorgeht, daß die Absicht bestand, im Falle eines Sieges über England das Nelson-Denkmal auf dem Trafalgar Square als Siegeszeichen in Berlin aufzustellen.

Atom-Strategie

Der Ministerrat der Nato, der sich aus den Außen-, Verteidigungs- und Finanzministern der vierzehn Mitgliedsstaaten des Nordatlantikpaktes zusammensetzt, hat den Antrag des Militärausschusses gebilligt, daß bei der militärischen Planung auch der Einsatz von Atomwaffen vorgesehen wird.

Was sonst noch geschah

Das Pariser Kommuniqué des NATO-Rates bekundet Einigkeit daüber, daß "es das Hauptziel der Sowjets bleibt, die atlantische Allianz zu sprengen".

Tagebuch der Zeit: Deutschland unentbehrlich

Die elfte Tagung des Ministerrates der Nato konnte bereits nach zweieinhalbtägiger Dauer beendet werden. Man hat sich auf ein Programm geeinigt, in welchem mehr Wert auf die Qualität als auf die Quantität der Streitkräfte gelegt wird.

Der Westen ist stärker geworden

Was die Ost West Front angeht, so ist es ein großes Verdienst der Ära Trurnan gewesen, die westliche Verteidigung so gestärkt zu haben, daß die Sowjetrussen im vergangenen Jahr im Kampf gegen den Westen keine Fortschritte mehr machen konnten.

Furcht und Dollars bestimmen Politik

Außenpolitik, wenn sie auch nur einigermaßen gesund sein soll, ist immer Ausdruck und Fortsetzung der eigenen Innenpolitik. Bei den Vereinigten Staaten ist dies heute auch zweifellos der Fall.

Collège Nato

Ende November wird das elegante und doch majestätische Palais der Madame de Pompadour in Paris ein einzigartiges Bild bieten.