: Naturschutz

© Foto: [M] Gordon Welters für DIE ZEIT

Anastasia-Bewegung: Die Aussteigerin

Eine Esoterikbewegung aus Russland findet in Deutschland immer mehr Anhänger. Darunter auch Rechtsextreme. Was machte die Sekte für eine Naturschützerin attraktiv?

© Stefan Sauer/dpa

Kegelrobbe: Dramatisch erholt

Endlich gute Nachrichten: In den Achtzigern lebten noch etwa 4.000 Kegelrobben in der Ostsee – heute sind es wieder 30.000! Was haben Artenschützer hier richtig gemacht?

© Cavan Images/Cavan Social/plainpicture

Insektensterben: Wenn es nicht mehr summt

Die Anzeichen für ein umfassendes Insektensterben mehren sich. Dennoch passiert bisher wenig. Nun machen Bürger politisch Druck und Forscher fordern Veränderungen ein.

© Anton Hallmann für DIE ZEIT

Artenschutz: Der Feldversuch

Geht Artenschutz nur mit biologischer Landwirtschaft oder auch mit konventioneller? In Deutschland startet nun ein großer Test, aus England gibt es erste Ergebnisse.

© [M]: Christian Hütter/ddp

Wölfe in Deutschland: Du bist aber groß geworden!

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Unsere Autorin war schon als Kind von ihm fasziniert. Wie mag es ihm heute gehen, fragt sie und nimmt seine Fährte auf.

© Edward Burtynsky/courtesy Galerie Springer Berlin/Metivier/Gallery Toronto

Erdboden: Unter unseren Füßen

Allein in Deutschland gehen täglich 60 Hektar an wertvollen Böden verloren. Sie wieder fruchtbar zu machen, kann Generationen dauern. Wie geht es dem Boden der Erde?

© Kieran Kesner für DIE ZEIT

Naturschutz: "Menschen, kümmert euch darum!"

Soll die halbe Erde Schutzgebiet werden oder hilft eine Kohlenstoffsteuer? Der Ökologe Edward Wilson und die Biologin Antje Boetius streiten über die Rettung der Natur.

© Mikko Pekkala/EyeEm/Getty Images

Umwelt: Wir können die Welt noch retten

Uns Menschen geht es gut: Nie hatten so viele Zugang zu Wasser, Nahrung und Medizin. Den Preis dafür zahlt oft die Umwelt. Der Erde geht es schlecht. Wo ist der Ausweg?

Nächste Seite